US-Aktivist verurteilt: 2 Jahre Haft für Klimaschutz

Kurz vor der Amtsübernahme Obamas versteigerte die scheidende Bush-Regierung ohne Rücksicht auf Umweltbedenken mehrere Tausend Hektar Land in Utah für die Öl- und Gasförderung. Der junge Klima-Aktivist Tim DeChristopher schlich sich in die Auktion ein und bot mit, um das Land zu schützen.

Autor Helge Peters, 27.07.11

Tim DeChristopher wurde nun zu einer Geldstrafe von 10.000 Dollar und 2 Jahren Haft verurteilt. Er wollte und konnte das Land nicht kaufen, sondern bot nur mit, um den Verkauf an Ölfirmen zu verhindern. Das sollte in letzter Minute durchgedrückt werden, bevor eine umweltfreundlichere Regierung die Macht übernahm.

Der Richter erkannte die Berechtigung dieses Aktes zivilen Ungehorsams nicht an: Wenn jeder so handeln würde, gäbe es Chaos, so die Begründung.

Nach der Urteilsverkündung hielt Tim DeChristopher eine Rede an seine Unterstützer:

 

Mehr zum Prozess gegen Tim DeChristopher gibt es bei der von ihm gegründeten Organisation Peaceful Uprising und bei den Klimarettern.

Den Braunbären Italiens auf der Spur – vorausschauende Software spürt die gefährdeten Tiere auf

Gefährdete Tiere mit Funksendern auszustatten ist sehr aufwändig. Doch eine neue Software kann mit wenigen Daten ihre Routen vorhersagen.

Rainforest Alert bringt indigene Rechte und Technologie zum Schutz des Amazonas zusammen

Satelliten können aus dem Orbit die fortschreitende Entwaldung des Regenwalds überwachen. Doch wie können diese Daten genutzt werden, um die Abholzung am Boden tatsächlich einzudämmen?

Kann Videospiel-Hardware der Klimaforschung helfen?

Ein Hersteller von Grafikkarten will sein Knowhow nutzen, um die Erde in einer digitalen Simulation im Maßstab von einem Meter nachzubilden.

Cash for Trash: Per App Müll entsorgen und an einer Lotterie teilnehmen

Eine britische App hat eine spezielle Geldlotterie für alle eingerichtet, die Müll aufsammeln und entsorgen.

Mit deinem Weihnachtsgeld den Umweltschutz unterstützen – Unsere Top 10 Projektempfehlungen

Auch wenn Weihnachen schon wieder vorbei ist: Geschenkt werden darf trotzdem noch. Wie wäre es mit einer Spende an ein spannendes Projekt?

Was kann uns Umwelt-DNA über die biologische Vielfalt der Ozeane lehren?

Könnten die Körperflüssigkeiten von Meeresbewohnern Hinweise darauf enthalten, wie wir unsere Ozeane am besten schützen?

Wie KI eine nachhaltige Forstwirtschaft fördern und Abholzung eindämmen kann

Bäume sind wichtig für unser Klima. Gleichzeitig sind sie auch ein dringend benötigtes Baumaterial. Das Projekt EDE4.0 will mithilfe von KI eine nachhaltigere Forstwirtschaft schaffen.

© Chang Duong/ Unsplash License
Policy Brief: Empfehlungen, wie Civic Tech im Umwelt- und Klimaschutz gestärkt werden kann

Mit Civic Tech können Bürger*innen Städte mitgestalten und die Klimabewegung vorantreiben. Doch das digitale bürgerschaftliche Engagement braucht Unterstützung.