UN-Klimakonferenz in Doha 2012

reset_doha
©
Bild: Courtesy IISD/ENB-Leila Mead [iisd.ca]

Seit Kopenhagen sind die Erwartungen an globale Klimakonferenzen deutlich gesunken. Welchen Beitrag zur Klimapolitik die anstehende Welt-Klimakonferenz COP 18 in Doha zu leisten vermag, werden wir sehen. Ab dem kommenden Montag wird verhandelt und debattiert.

Autor Frank Wichert, 23.11.12

Seit Kopenhagen sind die Erwartungen an globale Klimakonferenzen deutlich gesunken. Welchen Beitrag zur Klimapolitik die anstehende Welt-Klimakonferenz COP 18 in Doha zu leisten vermag, werden wir sehen. Ab dem kommenden Montag wird verhandelt und debattiert.

Bisheriges Ziel der UN-Klimakonferenzen war die Entwicklung einer Nachfolgeregelung für das Ende 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll. Die Ergebnisse von Durban zum Kyoto-Protokoll sollen auf der jetzigen Konferenz durch den Beschluss der Reduktionsziele und Dauer der zweiten Verpflichtungsperiode erweitert werden. Auch die Finanzierung eines Green-Climate-Fund (GCF) ist zu klären.

Die United Nations Climate Change Conference – so die offizielle Bezeichnung – im Emirat Katar findet vom 26. November bis zum 7. Dezember 2012 statt. Diverse Medien und Blogs berichten über Verlauf und Hintergründe:

Worum es bei UN-Klimakonferenzen überhaupt geht, erfährst du in unserem ausführlichen Wissensartikel über Kyoto, Kopenhagen und Co.

 

Der inoffzielle Trailer zur Doha Konferenz vom B.U.N.D. (Entwickelt und produziert von LGMi)

MARKIERT MIT
UN-Klimakonferenzen: Worum geht’s?

Jedes Jahr treffen sich Regierungschefs, Organisationen und Aktivisten aus Umwelt, Wirtschaft und Technik, um bei den Klimagipfeln bzw. Klimakonferenzen über die Zukunft unserer Erde zu verhandeln. Aber was ist eine Klimakonferenz genau, wer ist beteiligt und welche Reichweite haben hier getroffene Entscheidungen?