Terraformation: Kommt aus dem Silicon Valley der Schlüssel zur großflächigen Aufforstung?

Ex-Reddit CEO Yishan Wong hopes to apply his Silicon Valley startup experience to climate protection.

"Terraforming" war bis vor kurzem ein Thema von Science-Fiction-Storys. Doch jetzt will das Unternehmen Terraformation den Klimawandel bekämpfen, indem es Wälder auf der ganzen Welt rasch wiederherstellt.

Autor Ciannait Khan:

Übersetzung Ciannait Khan, 02.08.21

Um den Klimawandel einzudämmen, werden wirksame Methoden der Kohlenstoffbindung benötigt – und zwar schnell. Wälder als natürliche Kohlenstoffsenken spielen dabei eine entscheidende Rolle und die Wiederaufforstung ist eine zuverlässige Methode der Kohlenstoffbindung. Aber können wir wirklich genügend Land in ausreichendem Tempo aufforsten, um die CO2-Belastung drastisch zu reduzieren? Viele der bestehenden Wälder werden (immer noch) in einem katastrophalen Ausmaß abgeholzt, Milliarden von Bäumen zu pflanzen ist sehr arbeitsaufwändig – und es dauert mehrere Jahre, bis diese Bäume gewachsen sind.

Mit dem Unternehmen Terraformation will der ehemaligen Reddit-CEO Yishan Wong diese Hindernisse überwinden. Als Kind des Silicon-Valleys hofft Wong, mit einer Kombination aus forstwirtschaftlichem Fachwissen und intelligenter Technik den Klimawandel durch Massenaufforstung ausbremsen zu können. Aber ist die Idee wirklich realisierbar oder nur heiße Luft?

Die Tatsache, dass Wong, der bei Reddit, Paypal und Facebook gearbeitet hat und kein Unbekannter in der Welt des Big Tech ist, ruft verständlicherweise Skepsis hervor. Und auch der „technologische Solutionismus“ wird oft verspottet, denn viele Tech-Unternehmer verkaufen Marketingkampagnen, die letztlich effektiver sind als ihre angeblich nachhaltige Wirkung.

Der Ansatz von Terraformation hat jedoch eindeutig einige Vorteile. Aufgrund des Charakters des Unternehmens, das seinen Ansatz von Silicon-Valley-Startups übernommen hat, verfügt Terraformation über etwas, das viele gemeinnützige Initiativen nicht haben, nämlich über Geld. In der letzten Finanzierungsrunde hat das Unternehmen beeindruckende 30 Millionen USD zusammenbekommen und dabei viele finanziell gut aufgestellte private und institutionelle Investoren angezogen.

Terraformation scheint besonders daran interessiert zu sein, das Problem der Größenordnung zu lösen. Wir wissen, dass Wälder CO2 binden, aber wir müssen schnell handeln. Wie können wir also die Wiederaufforstung in großem Maßstab einfacher und schneller machen?

Ein Erfolgsrezept für die Aufforstung?

Der Ansatz von Terraformation zielt auf die Engpässe ab, die einer Massenaufforstung im Wege stehen: die Verfügbarkeit von Land, Wasser und Saatgut. Als Antwort darauf hat das Unternehmen ein „IKEA der Wälder“ entwickelt: standardisierte, modulare Lösungen, die in unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt werden können.

Dazu hat das Unternehmen eine Saatgutbank in einem Schiffscontainer eingerichtet, die mit Solarenergie betrieben wird und die gesamte Ausrüstung für die Lagerung des für die Wiederaufforstung benötigten Saatguts enthält. Der Mangel an Saatgut ist ein Haupthindernis für die Wiederaufforstung, da viele Samen heute durch ungeeignete Lagerbedingungen beschädigt werden. In den Saatgutlabors von Terraformation können bis zu fünf Millionen Samen gelagert werden, was für die Wiederaufforstung von 5.000 Hektar Land pro Jahr ausreicht.

Zudem hat Terraformation ein flaches Gewächshaus entwickelt, das alles enthält, was für die Keimung von Setzlingen benötigt wird. Dieses Gewächshaus kann von nur zwei Personen zusammengebaut werden und bietet Platz für etwa 20.000 Bäume pro Jahr.

Um der Wasserknappheit entgegenzuwirken, hat Terraformation ein netzunabhängiges, solarbetriebenes Entsalzungssystem gebaut, das mehr als 30.000 Gallonen Wasser pro Tag produzieren kann. Dies ist vor allem in trockenen Regionen notwendig, wo zusätzliches Wasser benötigt wird, damit die Bäume gedeihen.

Mit dieser Ausrüstung will Terraformation nach eigenen Angaben eine Aufforstungsrate erreichen, die etwa fünfmal so hoch ist wie der Branchendurchschnitt. Das Unternehmen plant, mit Organisationen und Unternehmen auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um seine intelligenten Lösungen einzuführen. Erfreulicherweise lädt Wong dazu ein, die Ideen von Terraformation zu kopieren, denn keine Organisation kann dieses Problem allein lösen und möglicht viele Nachahmer sind gefragt.

Fraglich ist, wie realisierbar Terraformations kühner Plan ist, drei Milliarden Hektar aufzuforsten, und wie die aufgeforsteten Wälder effektiv verwaltet werden sollen. Aber da die Zeit drängt, könnten der Ehrgeiz und das Engagement von Terraformation etwas sein, das wir dringend brauchen.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung von Sarah-Indra Jungblut und erschien im Original zuerst auf unserer englischsprachigen Seite.

Dronecoria: Open Source DIY Drones on a Mission to Boost Reforestation

A Spanish startup has developed an open source drone kit that wants to help speed up reforestation efforts across the globe.

titelbild_global_forest_watch
© Screenshot Global Forest Watch
Global Forest Watch Tracks Deforestation in Real Time – And Helps Fight It Too

Global Forest Watch's satellite-based maps provide users with access to data on forests worldwide - and are an important tool in the fight against forest fires and deforestation.

Nucleário: Smart Protection for Tree-Planting Projects in Brazil

Brazilian startup Nucleário has developed an innovative device - inspired by nature - to protect tree seedlings and give a boost to reforestation projects in the country.

Treecard: The Wooden Bank Card That Plants Trees While You Shop

A new wooden Mastercard promises to help you track your payments - and plant trees at the same time.

tree-seedling
©
Treeferral: A Tree Planting Scheme With a Financial Incentive

Treeferral is a new initiative that wants to massively accelerate tree planting projects around the world - by using the lure of a financial reward.

Restoring the Rainforest With Leftover Coffee

Coffee production results in large amounts of waste, but new research suggests at least part of that - the coffee pulp - could be recycled and used to speed up the recovery of tropical forests.

Dronecoria: DIY-Drohnen als Saathelfer

Ein spanisches Startup entwickelt einen Drohnen-Bausatz, der in die ganze Welt verschickt werden soll, um dort Saatgut zur Wiederaufforstung auszubringen. Die Technologie wird als Open Source zur Verfügung gestellt.

Treecard: Die Bankkarte aus Holz, die Bäume pflanzt, während du einkaufst

Eine neue hölzerne Mastercard soll dir helfen, deine Zahlungen zu verfolgen - und gleichzeitig Bäume zu pflanzen.

Gesunde Stadtbäume mit Unterstützung von Satellitendaten und maschinellem Lernen

Green City Watch arbeitet mit Geodaten und künstlicher Intelligenz, um die Pflege von Grünflächen und Bäumen in Städten zu optimieren. RESET sprach mit Mitgründerin Nadina Galle darüber, wie sich unsere Beziehung zur Natur durch die Technologien verändern könnte.

10 Millionen Bäume in 10 Jahren – mit Drohnen und schlauen Samen soll’s klappen

Rund um den Globus fallen Wälder für Papier und Weideland, aufgrund von Monokulturen und steigenden Temperaturen gehen sie in Flammen auf. Ein umfassender Schutz und eine schnelle Aufforstung sind gefragt – ein spanisches Startup erprobt einen neuen Ansatz.

titelbild_global_forest_watch
© Screenshot Global Forest Watch
Global Forest Watch zeigt die globale Abholzung in Echtzeit – ein wichtiges Werkzeug für den Waldschutz

Mit den satellitenbasierten Karten von Global Forest Watch können Nutzer*innen auf Daten über Wälder weltweit zugreifen. Damit sind die Karten ein wichtiges Werkzeug, um gegen Abholzung und Brände vorzugehen.

neil-thomas-hccjgi4ywbq-unsplash
Neil Thomas/ Unsplash
Kommen mit dem Klimawandel Hitzewellen und Waldbrände?

In Brandenburg brennt es auf einer riesengroßen Fläche – der Brandgeruch hat sich bis nach Berlin ausgebreitet. Sind Waldbrände wie dieser auch in Deutschland in Zukunft keine Seltenheit mehr?

01_reset_re_publica
Uta Mühleis/ RESET
Unsere Session auf der re:publica: Im Auftrag des Waldes – Bekommt die Natur mit neuen digitalen Tools eine eigene Stimme?

Die Digitalkonferenz re:publica vergangene Woche hat sich ausführlicher denn je dem Themenbereich Nachhaltigkeit und Digitalisierung gewidmet. RESET war mit einer Session dabei.

Nucleário: Smarter Schutz für die Wiederaufforstung von Brasiliens Wäldern

Das brasilianische Startup Nucleário hat – inspiriert von der Natur – ein innovatives Gerät entwickelt, das Baumsetzlinge schützen und Wiederaufforstungsprojekten im Land Auftrieb geben soll.

Die effektivste Maßnahme gegen den Klimawandel: mehr Wälder!

Eine neue Studie belegt, dass mit der Aufforstung einer Fläche von der Größe der USA zwei Drittel der weltweiten CO2-Emissionen aus der Erdatmosphäre entzogen werden könnten. Klingt nach einer einfachen Lösung. Aber ist das auch realistisch?