Inhalte zu: Gesundheit

 Meena Kadri

Life Saving Dot: Wie Jod-Bindis das ländliche Indien verwandeln

Millionen Inder leiden unter Jodmangel, welcher in ernsthafter und irreversibler - und letztlich aber auch vermeidbarer Weise der Gesundheit schaden kann. Besonders anfällig sind schwangere Frauen. Was kann gegen Jodmangel in einem Land, in dem 500 Millionen Frauen leben, unternommen werden? Eine Initiative, die gerade erst im ländlichen Indien getestet wurde, könnte eine einfache Lösung bieten: den Life-Saving-Dot. Weiterlesen

Brett Neilson

OPENMEDiAID - Berliner Projekt vergesellschaftet Patientenwissen

Wer ein chronisches Gesundheitsproblem hat oder jemand chronisch kranken kennt, weiß: Bei vielen Krankheiten fehlt nicht nur detailliertes Wissen über die Krankheit, sondern auch praktikable Lösungen und Handlungsoptionen für den Alltag. Die bekommt man als Patient jedoch eher von anderen Menschen mit der gleichen körperlichen Einschränkung, als von überlasteten Ärzten. Dieser Informationsaustausch könnte bald vereinfacht werden. Weiterlesen

DFID - UK Department for International Development

Daumen hoch: Jaroka Tele-Healthcare hilft den Kranken Pakistans per Handy - unser Lieblingsprojekt im Juni

Gute Ideen, die die Welt verändern, gibt es viele und wer RESET regelmäßig liest, wird einige davon kennen. Jeden Monat wählen wir eine Idee aus, die durch ihren Impact und Neuheit hervorsticht. Unser Lieblingsprojekt im Juni: Jaroka Tele-Healthcare. Die Gesundheitsversorgung per Handy hilft Pakistans kranker Landbevölkerung. Weiterlesen

DFID - UK Department for International Development

Gesundheitsversorgung per Handy: Jaroka Tele-Healthcare hilft Pakistans kranker Landbevölkerung

7,4 Prozent der Bevölkerung Pakistans sind mit Hepatitis Typ A oder E infiziert. Ein großer Teil der Menschen lebt in abgelegenen Regionen und hat so nur sehr schwer - wenn überhaupt - Zugang zur Gesundheitsversorgung. Jaroka Tele-HealthCare verbindet Landärzte per IKT mit Experten weltweit und ermöglicht Erkrankten bestmögliche medizinische Versorgung.  Weiterlesen

TATENDRANG: D-Rev - Design Thinking für die Gesundheit

D-Rev, eine NGO, die lebenswichtige Medizintechnik für jene Menschen entwickelt, die von weniger als vier Dollar pro Tag leben müssen, haben wir euch schon vorgestellt. Die Hightech-Tüftler verbinden Design Thinking-Prinzipien mit kluger Planung und Entwicklung. Jetzt haben wir mit CEO Krista Donaldson gesprochen, um mehr über die innovativen Ansätze zu erfahren. Weiterlesen

TATENDRANG: Mit Hilfe der Sonne überall keimfrei operieren

Weder Strom noch sauberes Wasser, das ist Realität in vielen Krankenstationen in Entwicklungsländern. Operationsbesteck bekommt man so natürlich niemals keimfrei. Die Folgen sind fatal. Drei junge Männer aus Kassel haben einen Rucksack entwickelt, der die Lösung sein könnte – und suchen für ihre Crowdfunding-Kampagne weitere Unterstützer. Wir sprachen mit Martin Reh, einem der Gründer. Weiterlesen

D-Rev schafft schlichte Lösungen für große Probleme

Die Hightech-Tüftler von D-Rev entwerfen lebenswichtige Medizintechnik für jene Menschen, die von weniger als vier Dollar pro Tag leben müssen. Und das sind Millionen. Was es dazu braucht? Drehbank, Fräsmaschine, Laserschneidmaschine und 3D-Drucker - und die aus einem Weinkühlschrank gebastelte Klimakammer, um Auswirkungen von Feuchtigkeit, Temperatur oder Sand auf die Prototypen zu testen. Weiterlesen