Inhalte zu: WWF

Die Meere von Geisternetzen befreien – mithilfe einer App

„Geisternetze“ sind alte Fischernetze, die in Gewässern enden und einen erheblichen Teil des Plastikmülls im Meer ausmachen. Mit einer App des WWF können nun Laien die Standorte solcher Netze markieren. Professionelle Taucher bergen diese dann und verringern so die Gefahrenquellen für Meeresbewohner.

Der WWF und die sozialen Medien: „Es wäre völlig irrsinnig, nicht online präsent zu sein“

Die Menschen sind im Netz, also muss auch eine Umweltorganisation wie der WWF dort sein. Im Interview erzählen die zwei Social-Media-Profis Melanie Gömmel und Markus Winkler, wie groß der Aufwand dafür ist – und weshalb er sich trotzdem lohnt.

bildschirmfoto_2015-03-27_um_11
©

Earth Hour 2015 – Geht bei dir Samstagabend auch das Licht aus?

Na, schon Pläne für Samstagabend? Geht das auch im Dunkeln? Mache mit bei der "Earth Hour" und schalte für eine Stunde die Lichter aus. MIllionen Menschen weltweit sind dabei!

bild_4
©

50 Umweltschutzorganisationen bekommen die Kontrolle über die .eco Domain

Es ist irgendwie nicht richtig, dass sogar kleine Non-Profit Organisationen ihre Ersparnisse für das Betreiben ihrer Website nutzen müssen und andere sich der .eco Domain für ihr Greenwashing bedienen. Die so genannten "Greenwäscher" aus dem Unternehmensbereich bereichern sich selbst an den kleinsten Umweltorganisationen, die dafür kämpfen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Das soll sich nun ändern.

bild_7
©

Mach das Licht aus: Es ist Earth Hour 2013

Am 23. März findet eine der größten Freiwilligenaktion der Welt statt - Die WWF Earth Hour 2013. Der WWF ruft an diesem Tag alle auf, ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Und das geht ganz einfach: einfach für eine Stunde das Licht ausknipsen.

screen_shot_2013-01-15_at_10
©

Spielend die Natur schützen

Der WWF hat eine neue App für das iPhone gestartet. Mit der „WWF Schneekugel“ können Nutzer den Lebensraum Artktis und den indonesischen Regenwald auf Sumatra im 3D Design betrachten.

Earth Hour 2012: Am letzen Samstag gingen weltweit die Lichter aus

Millionen Menschen demonstrierten weltweit anlässlich der Earth Hour und schalteten von 20.30 bis 21.30 Uhr die Lichter ab. Das Motto in Deutschland: Deine Stunde für unseren PlanetenAn der Aktion, die vom WWF ins Leben gerufen wurde, nahmen 150 Länder und 6525 Städte teil. Neben den privaten Haushalten versanken die bekanntesten Wahrzeichen der Welt im Dunkeln. Wie der Buckingham-Palast, die Chinesische Mauer, der Eiffelturm, der Big Ben, Notre Dame und der Königspalast in Bangkok.

eh_60_logo_jpeg_small
©

Licht aus, Klimaschutz an: Earth Hour 2012

Millionen Menschen, Unternehmen und Regierungen weltweit unterstützen jedes Jahr das Umweltschutz-Großevent "Earth Hour". Am letzten Märztag kannst du dich an der symbolischen Aktion beteiligen und testen, ob es sich im Dunkeln wirklich gut munkeln lässt.

fc7139284b
©

Wolf gewinnt, Nashorn verliert: WWF zieht Jahresbilanz

Mit gemischten Gefühlen blickt der WWF zurück auf das Artenschutzjahr 2010 und kürt die Gewinner und Verlierer.