Inhalte zu: Versauerung der Meere

Moderne Satellitentechnik erkennt die zunehmende Versauerung der Meere

Traditionell wurde der Zustand unserer Meere und Ozeane von Schiffen aus gemessen, doch diese Methodik könnte bald überholt sein: Inzwischen sind Satelliten nämlich in der Lage, unter die Wellen zu schauen.

Schutz der Korallenriffe: Mit Sensortechnologie unter die Wellen schauen

Steigende CO2-Emissionen führen zur Erwärmung und Versauerung der Ozeane, was den Erhalt der Korallenriffe zunehmend bedroht. In der Dominikanischen Republik hilft eine Reihe luftgestützter Sensortechnologien bei der Kartierung und Überwachung der wichtigen Meeres-Ökosysteme.

Drones and Satellites for Good – Satelliten zeigen die CO2-Belastung der Erde

Vom Klimawandel ist nichts zu sehen? Von wegen! Für unser RESET-Spezial Drones and Satellites for Good haben wir uns zwei Projekte angeschaut, die die Folgen des Klimwandels mit Hilfe von Satellitenbildern sichtbar machen – vom Meeresgrund bis ins Weltall.

20110906_figure5
©

Jetzt werd ich aber sauer: Wie sich die Meere durch den CO2-Ausstoß verändern

Die dreijährige Untersuchung eines interntionalen Forscherteams hat das Phänomen des "bösen Zwillings des Klimawandels" untersucht. Sie zeigen, dass dieses Phänomen auf dem Weg ist, zu einem globalen Problem zu werden: Die rapide Versauerung des Arktischen Meeres wird weitläufige Auswirkungen haben, die noch Zehntausende von Jahren zu spüren sein werden. Selbst wenn wir sofort alle Treibhausgasemissionen stoppen würden, so sagen die Wissenschaftler.