Inhalte zu: Raumfahrt

greenbook_2_blog
© Torge Peters/ Studio Nørden

Neue RESET-Publikation: Satelliten und Drohnen – Wertvolle Helfer im Umwelt- und Klimaschutz

Satelliten und Drohnen sind schon jetzt zu einem wichtigen Werkzeug im Umwelt- und Klimaschutz geworden. Doch auch Unternehmen und Startups steigen ins Satelliten-Geschäft ein - und der Ansturm aufs All stellt uns vor neue Herausforderungen. Im Greenbook (2) berichten wir über Sternstunden und Schattenseiten von Satelliten und Drohnen aus Nachhaltigkeitsperspektive und zeigen Lösungen auf.

Torge Peters/ Studio Nørden

Neue Podcast-Folge: Satelliten im Umwelt- und Klimaschutz – Wirkungsvolle Hilfe aus dem All

Satelliten spielen eine wichtige Rolle im Umwelt- und Klimaschutz. Doch sie bringen auch Herausforderungen mit sich – wie die Anhäufung von Weltraumschrott.

summary
© Torge Peters/ Studio Nørden

Policy Brief: Den Einsatz von Satelliten im Umwelt- und Klimaschutz nachhaltig gestalten

Satelliten sind im Einsatz gegen Abholzung, Überfischung und Plastikmüll. Doch große Entwicklungssprünge in der Raumfahrt haben auch zu einem Satellitenboom geführt - und der Ansturm aufs All hat seine Schattenseiten. Der Policy Brief gibt Empfehlungen für eine nachhaltige Raumfahrt.

Zu viel Schrott im All: Baukasten-Satelliten gegen Weltraum-Müll

Müll soweit das Auge reicht – und noch viel weiter. Denn auch im Weltall haben wir in den letzten Jahrzehnten tonnenweise Schrott hinterlassen. Forscher der TU Berlin wollen die Raumfahrt jetzt grüner machen. Mit dem Projekt „iBOSS“ kommen Satelliten in Zukunft als Baukastensystem daher.

Mit Recycling-Raketen ins Weltall

Die Beweggründe für den Einsatz wiederverwendbarer Technik in der Raumfahrt sind wohl eher ökonomischer denn ökologischer Natur. Wenn es aber dazu beiträgt, auch in diesem Handlungsfeld nachhaltige Ansätze einfließen zu lassen, dann soll es uns recht sein.