Inhalte zu: Photovoltaik

Australische Uni entwickelt ultradünne Solarpaneele, die sich wie Zeitungen drucken lassen

Billigere und dünnere Solarzellen könnten erneuerbare Energien günstiger gestalten und für mehr Menschen zugänglich machen. Aber sie brächten auch neue Herausforderungen mit sich.

Solar Squared: Bausteine aus Glas, die Strom erzeugen

Es braucht nicht unbedingt eine PV-Anlage auf dem Dach: Dank einer neuen Innovation könnten Gebäude bald über Fenster und Wände Solarenergie gewinnen.

Auf der Straße zur Sonne(nenergie)

Photovoltaikanlagen auf Hausdächern sind ein Anblick, an den wir uns langsam gewöhnt haben. Der schräge Winkel ermöglicht es, möglichst viel Sonnenenergie aufzunehmen. Doch auch auf horizontalen Flächen ist eine Installation möglich, wie das Startup Solmove zeigt - mit einem großen Vorteil für Elektroautos.

bildschirmfoto_2015-10-13_um_22
©

Repower-Map: Erneuerbare Energien in deiner Nähe – europaweit!

Eine interaktive Online-Karte zeigt Erneuerbare Energieprojekte innerhalb Europas. Das besondere daran: Jeder kann mitmachen und sein energieeffizientes Haus oder ein Ökoenergiekraftwerk auf der Repower-Map ergänzen.

Die Speicherfrage: Teslas Powerwall

Regenerative Energie ist großartig. Doch nach wie vor ist es problematisch, die gewonnene Energie zu speichern und dann zu nutzen, wenn sie gebraucht wird. Abhilfe schaffen Speichermedien. Auch der US-Konzern Tesla will nun mit seiner Anfang Mai vorgestellten Powerwall, einem intelligenten Lithium-Ionen-Akku für den Hausgebrauch, in diesen Markt eingesteigen. Und sammelt dafür Kooperationspartner wie andere Pilze.

ee200_thaut-images
©

Wo bleibt die Energiewende?

Vor acht Monaten hat die Bundesregierung die Energiewende beschlossen. Es war die angemessene Reaktion auf die Katastrophe von Fukushima. Die Erneuerbaren sollten bis 2020 35% des Stroms bereitstellen, 20% der Energie soll bis zum gleichen Zeitraum eingespart und die Energieeffizienz um ebenfalls 20% erhöht werden. Doch nichts oder fast nichts geschieht wirklich

Erneuerbare Energien: Sonnenenergie

Theoretisch könnte der weltweite Energiebedarf durch die Nutzung von Sonnenenergie auf einer 700 km2 großen Fläche in der Sahara gedeckt werden. Das Problem hierbei sind vor allem die weiten Transportwege. Aber auch wenn man das bei einem Blick aus dem Fenster an manchen Tagen nicht vermuten würde: sogar in Deutschland kann Sonnenenergie zur Gewinnung von Wärme und Strom genutzt werden.

solar_breeder
©

Das Super Apollo Projekt – die Solarzucht-Anlage

Japanische Wissenschaftler haben das Super Apollo Projekt gestartet – einmal mehr ein Versuch, sich die Sonneneinstrahlung der Wüste zunutze zu machen, um unser Energieproblem zu lösen. Es geht gerade erst los mit der Forschung, aber was Hideo Koinuma im Video vorstellt klingt nach einem guten Konzept.