Inhalte zu: Migration

© Watch the Med

TATENDRANG: Watch the Med im Interview - Ein Alarmphone für Flüchtlinge in Seenot

Das Telefon klingelt, wenn ein Schiff zu sinken droht oder es von der Küstenwache in einer sogenannten „push back“-Aktion zurückgedrängt wird. Dann werden die Aktivsten von Watch the Med aktiv und versuchen alles, um den Geflüchteten in Seenot zu helfen - ohne eigene Boote, aber mit Hilfe einer Telefonleitung und einem großen Netzwerk. Wir sprachen mit Katharina Kestler und Lisa Groß, zwei ehrenamtlichen Aktivistinnen des Watch the Med Alarmphones. Weiterlesen