Inhalte zu: Luftverschmutzung

Bürger*innen engagieren sich für eine bessere Luft – mit Sensoren an Balkonen und Hauswänden

Die Luft in unseren Städten ist schadstoffbelastet. Mit Sensoren können Bürger*innen Messwerte erheben - und so Quellen aufdecken und Druck auf die Politik aufbauen.

Die überlastete Stadt Bogotá setzt auf Elektrofahrräder, um Waren schneller, billiger und sauberer zu liefern

Große Lieferfahrzeuge verstopfen die ohnehin schon überfüllten Straßen von Bogotá und tragen zu Tausenden von Todesfällen pro Jahr bei. Als Alternative werden nun Elektrofahrräder erprobt.

Mit Satellitendaten Luftverschmutzung kartieren und die Gesundheit verbessern

NASA-Wissenschaftler*innen haben sich mit Epidemiolog*innen zur ersten Gesundheitsmission der Behörde zusammengeschlossen: Mit Satellitendaten wollen sie herausfinden, wie sich die Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Stadtbevölkerung weltweit auswirkt.

An Hauswänden angebrachte Textilfassaden könnten künftig die Stadtluft von Stickoxiden reinigen

Sie verschlimmern Asthma, lassen Pflanzen gelb werden und machen den Boden sauer – Stickoxide sind weder gut für unsere Umwelt noch für uns selbst. Ein Doktorand aus Aachen entwickelt zurzeit eine Häuserfassade, die diesen Schadstoff aus der Luft filtert und nebenbei noch Nährstoffe für den Boden erzeugt.

Schwebende elektrische Busse und Bahnen für Mexiko-Stadt

Der Verkehr in Mexiko-Stadt ist laut, dreckig und ständig massiv überlastet. Ein neuer Plan für Elektromobilität soll die Luftverschmutzung in der Megacity verringern und den Straßenverkehr entlasten.

Luftanalyse-Tool air-Q: „Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel“

Ein kleines, smartes Tool soll helfen, die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern. Mario Körösi von air-Q erzählt im Interview, wie der Luftanalysator funktioniert – und wie eine Party zur Entwicklung des Geräts beigetragen hat.

Ein Tauschsystem für E-Fahrzeuge könnte Indiens Umweltprobleme lösen

Der Straßenverkehr in Indien ist chronisch überbelastet, in den Städten herrscht dichter Smog. E-Fahrzeuge könnten hier Abhilfe schaffen, sind aber für viele Menschen zu teuer. SUN Mobility hat nun eine bezahlbare Lösung entwickelt.

Satelliten entlarven Schwefeldioxid-Verschmutzer aus dem All

Europas neuester Sentinel-Satellit kann nicht nur die verschiedensten Schadstoffen in der Atmosphäre aufzeigen, sondern zurückverfolgen, woher sie stammen.

Dieses Gadget lässt dich ganz einfach Luftverschmutzung messen

Mit dem tragbaren Minilabor PocketLab kann jeder zum Klimawissenschaftler werden.