Inhalte zu: Konsum

Katalanische Genossenschaft gründet soziale und nachhaltigere Alternative zu Amazon

Das Projekt „La Zona“ ist eine umweltschonendere Alternative zu Online-Händlern wie Amazon, indem es den Verkauf von lokalen Genossenschaftsunternehmen bündelt.

igor-miske-px3ibxv-4tu-unsplash
©

Forschende entwickeln Browser-Erweiterung, die nachhaltigere Produkte auf Amazon und Co anzeigt

Eine Forschungsgruppe der TU Berlin und der Beuth Hochschule für Technik Berlin arbeitet zusammen mit Ecosia an einem „Green Consumption Assistant“. Dieser soll Hinweise und Tipps zu nachhaltigeren Produktalternativen anzeigen.

loopsai: Eine künstliche Intelligenz, die unsere Abfälle steuert

Ein Start in den Tag ohne Kaffee? Für viele unvorstellbar. Doch neben einem Energieschub sorgt das Getränk auch für Abfall - den man noch sinnvoll nutzen könnte. Eine neue Software soll solche Stoffkreisläufe in Zukunft optimieren. Für die Idee gab es den Nachhaltigkeitspreis 2021.

Direkt bei Kartenzahlung und Online-Banking das persönliche CO2-Budget sehen

Die Berliner Organisation für nachhaltigen Konsum (OfnK) hat einen Standard für die Finanzbranche entwickelt, mit dem der individuelle Umwelteinfluss berechnet und direkt im Online-Banking sichtbar gemacht wird.

Smarte grüne Welt?

Die Digitalisierung ist der gesellschaftliche Megatrend. Gleichzeitig müssen wir mit dem Klimawandel und steigenden sozialen Ungleichheiten enorme ökologische und soziale Probleme in den Griff kriegen. Aber wie gut passen Digitalisierung und Nachhaltigkeit eigentlich zusammen? Die neue Publikation „Smarte grüne Welt“ von Steffen Lange und Tilman Santarius geht diesen Fragen nach.

ReTuna – die erste Shopping Mall mit 100 Prozent Recyclingprodukten

Am klimafreundlichsten ist das Produkt, das gar nicht neu produziert werden muss. Daher setzen viele nachhaltige Produktdesigner auf Up- und Recycling ausrangierter Produkte. In Schweden hat jetzt das erste ausschließlich auf diesen Produkten basierende Einkaufscenter eröffnet – DIY Werkstatt inklusive.

Jetzt für den KarmaKonsum Gründer-Award 2014 bewerben!

Social Startups aufgepasst: „A New Spirit in Business“- so lautet das Motto des diesjährigen Gründer- Awards, der vom Online Netzwerk KarmaKonsum bereits zum sechsten Mal ausgeschrieben wird.

bildschirmfoto-2011-11-16-um-13
©

Wie viele Sklaven arbeiten für Dich?

Sklaverei? Das war einmal. Heute ist man zivilisiert und aufgeklärt. Man lebt ökologisch, bewusst und fair – falsch gedacht.

Klimaschutz-Einkaufshilfe

Das Öko-Institut unterstützt Konsumentinnen und Konsumenten bei der Kaufentscheidung für klimafreundliche Produkte. Das Informationsangebot auf der Internetseite www.oekotop100.de bietet neuerdings entsprechende Einkaufshilfen für Haushaltsprodukte. Zudem gewährt die Seite einen Blick hinter die Bewertungskriterien.