Inhalte zu: digitaler Fußabdruck

So geht Streaming klimafreundlich

Seitdem wir angehalten sind zu Hause zu bleiben, sind die globalen CO2-Emissionen durch die intensive Nutzung des Internets enorm gewachsen. Ganz weit vorne dabei ist das Streaming von Videos und Filmen. RESET wurde dazu interviewt. Herausgekommen ist dieses Video – mit Rezo.

©

Datenmüll entsorgen mit künstlicher Intelligenz

Ein neues Programm verspricht Rettung aus der Datenflut, denn unseren digitalen Ballast abzuwerfen spart Energie und Zeit. Wir sprachen mit Ute Schmid, die das Forschungsprojekt Dare2Del leitet.

Wie groß ist der ökologische Fußabdruck deiner Webseite?

Mit dem Internet und digitalen Services sparen wir Ressourcen? Von wegen! Doch es gibt Stellschrauben – schon bei der Wahl des Website-Hosts und der Programmierung. Mit dem Website Carbon Calculator kannst du den ökologischen Fußabdruck deiner Webseite checken und erfahren, wie man nachhaltig programmiert.

7 Tipps, wie du deinen digitalen Fußabdruck verkleinerst

Suchanfragen, das Streamen von Videos und Musik, Fotos in der Cloud - vor allem unter den alltäglichen Online-Aktivitäten im privaten Bereich befinden sich die größten Stromfresser. Aber: Jede*r einzelne von uns kann etwas dafür tun, den eigenen digitalen Fußabdruck zu verkleinern.

So verkleinerst du deinen digitalen Fußabdruck

Unsere digitale Welt hat einen enormen Fußabdruck. Jede Suchanfrage, jedes gestreamte Video und jedes in der Cloud abgelegte Foto verbraucht Energie – und ist damit für steigende CO2-Emissionen verantwortlich. Doch auch online kannst du mit kleinem Fußabdruck unterwegs sein.

Der digitale Fußabdruck – unser Ressourcenverbrauch im Netz

Jede einzelne Suchanfrage, jedes gestreamte Lied oder Video und jede Art von Cloud-Computing, milliardenfach ausgeführt, überall auf der Welt, ist für einen global immer größer werdenden Strombedarf verantwortlich – und damit auch für steigende CO2-Emissionen. Das digitale Zeitalter stellt uns vor große Herausforderungen.