Inhalte zu: Collaborative consumption

How to start a sharing city? Ein Toolkit

Eine "teilende Stadt" statt anonymer Großstadt? Möglichkeiten gibt es viele, angefangen bei Energiegemeinschaften und Food Coops, Gemeinschaftsgärten und Coworking Spaces über öffentliche Parks bis hin zu Leihstationen für Fahrräder, Autos und alles, was sich sonst noch so teilen lässt. Gibt es noch nicht in deiner Stadt? Dann nimm doch die Initiative selbst in die Hand - der Sharing City Toolkit hilft dir dabei! Weiterlesen

Neuer Artikel bei RESET: Sharing is Caring

Was haben Car-Sharing, Kleidertauschringe und Couchsurfing gemeinsam? Richtig, hier werden Dinge geteilt und gemeinschaftlich genutzt. Laut dem Time Magazin ist der geteilte Konsum eine der zehn großen Ideen, die die Welt verändern. Aber was genau steckt eigentlich hinter den Begriffen Sharing, geteilter Konsum oder auch Collaborative Consumption? Weiterlesen

Commons - Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat

Mit besserem - weil ressourcenschonender, umweltfreundlicher, sozialer - Konsum kommen wir nicht weiter. Andere Lösungen jenseits des Wachtsumsparadigmas sind gefragt. Wie z.B. die Wiederbelebung der Commons, sprich Gemeingüter. Das neue Buch “Commons – Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat” zeigt viele Wege zu neuen Lebens- und Wirtschaftsformen auf. Weiterlesen