Solarlampe verhindert Krebs

Erschwingliche Lebensretter: "MiniSun12H".

Eine günstige Solarlampe soll nicht nur Licht spenden, sondern auch Kerosin aus Lampen in Entwicklungsländern verbannen. Gleichzeitig könnten auf die Weise viele Frauen und Kinder vor einem Krebstod bewahrt werden.

Autor RESET , 05.02.14

Laut der Nichtregierungsorganisation SunLife atmen 780 Millionen Frauen und Kinder täglich giftige Dämpfe ein, die durch Petroleumlampen zur Beleuchtung ihrer Häuser verursacht werden. So als würden sie zwei Packungen Zigaretten am Tag rauchen! Jährlich sterben daran rund 1,5 Millionen Menschen. Vor allem erkranken Frauen aus Entwicklungsländern an Lungenkrebs, obwohl 60% von ihnen Nichtraucher sind.

SunLife möchte mit Hilfe ihrer kleinen Solarlampen das Problem lösen. Sie verursacht keinerlei giftige Dämpfe und braucht kein Brennmittel wie Petroleum. Außerdem ist sie günstiger als der Brennstoff, der für die bisher gebräuchlichen, gesundheitsschädlichen Lampen verwendet wird. Durch ihr Einsparpotential soll sich die Solarlampe schon nach einem Monat bezahlt machen. In einem Jahr können so Familien mit einem Jahreseinkommen, welches oft weniger als 1000 US-Dollar beträgt, rund 40 Dollar sparen. Die Lampe soll gerade einmal fünf US-Dollar kosten.

MiniSun12H from SunLife NGO – the new „village light bulb“ indiegogo campaign video. from SunLife NGO on Vimeo.

Sie trägt den Namen „MiniSun12H“, ist günstig in ihrer Herstellung und kann ein Zimmer eine ganze Nacht lang beleuchten. Tagsüber wird die Lampe mindestens acht Stunden lang im Hellen aufgeladen und spendet dann nachts Licht für bis zu 12 Stunden – wie der Name „12H“ schon sagt. Davon bis zu vier Stunden helles Arbeitslicht, anschließend weitere acht Stunden gedimmtes “Nachtlicht”.

Mittels einer Crowdfundingkampagne auf der Online-Plattform Indiegogo  sammelt SunLife Geld für die Herstellung und Verteilung der „MiniSun12H“. Für eine erste Produktion benötigen die Entwickler zunächst 47 000 US-Dollar (rund 34 400 Euro). Ihr langfristiges Ziel ist es in Zukunft 1,2 Milliarden Menschen mit der Solarlampe zu versorgen.

Da das Verbrennen von Petroleum stark zum Klimawandel beiträgt, würden von mehr Solarlampen auf anderen Kontinenten auch wir profitieren. Mit diesem Argument wollen die Gründer von SunLife Spender von der Aktion überzeugen.

Mehr über „MiniSun12H“ gibts im Video:

MiniSun12H – Product detail & development history from SunLife NGO on Vimeo.

Ein Fußball spendet Licht

Lade deine Taschenlampe oder dein Handy mit einem Fußball auf! Ja, du hast richtig gelesen. "Uncharted Play" hat einen Fußball entwickelt, welcher "spielend" saubere Energie herstellt und in Regionen mit schlechter Energieversorgung für Licht sorgt.

velev_solar_cell_image
©
Selbstheilende Solarzellen

Auch die Solartechnik lebt von innovativen Impulsen aus der Wissenschaft. Forscher an der North Carolina State University haben nun eine neue, ressourcensparende Methode zur Produktion von Solarzellen entwickelt. Das Prinzip dafür hat man sich bei der Natur abgeschaut.