Smartphone erkennt Krebszellen

Tumore mit Antikörpern schnell erkennen

Fraunhofer Institut entwickelt Schnelltest, der während Operationen Krebszellen von Normalen unterscheiden kann. Mit einem Smartphone

Autor Silvana Steiniger, 06.01.16

Die histologische Bestimmung, ob Zellen Krebszellen sind, dauert mitunter mehrere Tage. Zeit, die der Chirurg nicht hat, wenn es darum geht, wieviel Gewebe während einer Operation entfernt werden muss. Gerade an den Rändern von Tumoren ist die rein optische Zuordnung schwierig. Bei der Unterscheidung kann in Zukunft ein Schnelltest des Fraunhofer- Instituts für Angewandte Polymerforschung helfen. Innerhalb von Minuten kann dieser Test im Operationssaal angewandt werden. Alles, was man dazu benötigt, ist einfaches Mikroskop oder ein Smartphone.

Der visuelle Test nutzt zur Diagnostik spezifische Antikörper, denn Tumorzellen besitzen spezielle Rezeptoren, an denen bestimmte, je nach Krebsart verschiedene, Antikörper anhaften. Sichtbar gemacht wird dies über farbige Wasserlösungen, die mit den Enzymen der Antikörper reagieren. Vereinfacht gesagt werden auf eine Gewebeprobe Antikörper losgelassen und man schaut, ob diese irgendwo andocken. Ist das der Fall, befindet sich krankes Gewebe in der Probe und der Chirurg muss das Skalpell noch mal ansetzen. Wenn nicht, OP beendet.

Es liegt auf der Hand, dass dieser Test nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart. Krebserkrankungen sind die zweithäufigste Todesursache nach Herz-Kreislauferkrankungen und kosten die EU jährlich über 120 Milliarden Euro. Auch in Regionen, in denen die Ausstattung von Laboren eher schlecht ist, kann dieser einfache Test in Zukunft Hilfe leisten.

Philippinen: mit Tablet für eine bessere Gesundheitsversorgung

Eines der Millenium-Entwicklungsziele der Philippinen ist die Verbesserung der Gesundheit von Müttern und Kindern. Zwar ist in den letzten Jahren die Zahl der Müttersterblichkeit zurückgegangen, doch reicht dies lange nicht aus, um das Ziel zu erreichen. Community Health Teams nutzen jetzt Tablets, um ihre Gesundheitsversorgung zu verbessern und zuverlässiger zu machen - dank e-AKap.

Schau mir in die Augen, Kleines – ein Smartphone-Adapter macht Bilder vom Auge

Wissenschaftler der Standford University School of Medicine haben kostengünstige und einfache Aufsätze entwickelt, die aus einem normalem Smartphone ein wertvolles medizinisches Werkzeug für die Augenheilkunde machen.