Sag´s durch die Blume: die Fairtrade Rosenaktion

Willst du kosen, kaufe Rosen. Aber bitte fair!

Ob zum Geburtstag oder Jahrestag – wir Deutschen lassen gern Blumen für uns sprechen. Nicht zu Wort kommen dabei diejenigen, die ihre Gesundheit dafür opfern, dass wir Rosen und Co. zum Schnäppchenpreis kaufen können. Um die faire Produktion von Schnittblumen zu unterstützen, hat Fairtrade Deutschland die Rosenaktion gestartet.

Autor Laura Holzäpfel, 05.02.15

Über 3 Milliarden Euro geben wir hierzulande jedes Jahr für Schnittblumen aus. Dabei kommt der Großteil der hier angebotenen Blumen inzwischen aus Afrika, wo Produktionskosten durch den Verzicht auf angemessenen Arbeitsschutz und die Ausbeutung von Arbeitern gedrückt werden. Gegen diese Zustände möchte die Rosenaktion ein Zeichen setzen! Rund um Valentins-, Weltfrauen- und Muttertag helfen deshalb viele Fairtrade-Engagierte mit, das Thema Gerechtigkeit im Blumenhandel mit kreativen Aktionen zum Thema zu machen.

Die Rosenaktion ruft dazu auf, Fairtrade-Rosen zu verteilen, um damit symbolisch für mehr Gerechtigkeit und menschenwürdigere Arbeitsbedingungen für die Arbeiterinnen einzutreten. Lucy, Arbeiterin aus Kenia: “Fairtrade hat für uns Arbeiterinnen viele Verbesserungen gebracht. In Lehrgängen haben wir beispielsweise den korrekten Umgang mit Chemikalien gelernt, sowie die richtige und schonende Körperhaltung beim Ernten. Aber auch die gesamte Gemeinde profitiert. Die Grundschule wurde erst kürzlich renoviert.

Wer sich bisher wenig Gedanken über die Herkunft seiner Sträuße gemacht hat, kann mit dem Blumenfinder ganz einfach die nächste Fairtrade-Blumenhandlung ausfindig machen. Und wer jetzt schon Feuer und Flamme ist, kann gleich seine eigene Aktion anmelden.

Faire Blumen sind nicht das einzige, was unseren Alltag grüner macht. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Fairtrade Deutschland zeigen wir von RESET in unserer Rubrik Grüner Alltag wie einfach nachhaltiges Leben sein kann!

MARKIERT MIT
Eine Serie für Fair Fashion

Eine erfolgreiche Online-Serie erzählt von drei jungen Norwegern, die in Kambodscha erfahren wie es ist, unter menschenunwürdigen Bedingungen die Kleidung zu produzieren, die sie so gerne in Europa einkaufen.

421256_632097926819711_1098598438_n
©
Wir freuen uns über unseren neuen Kooperationspartner Fairtrade Deutschland

Gemeinsam für mehr globale Gerechtigkeit: Als unser erster Sponsor der Themenwelten fördert Fairtrade Deutschland (TransFair e.V.) langfristig das Thema ”Grüner Alltag” auf RESET.org.

Glückliche Blumen

Ob Winter oder Sommer, farbenprächtige Blumen zieren das ganze Jahr unsere grauen Wohnungen und sind nicht nur zu Muttis Geburtstag eine willkommene Aufmerksamkeit. Noch größere Freude bereitet man seinen Lieben mit glücklichen Blumen aus ökologisch und sozial korrekten Produktionsbedingungen!