RESET empfiehlt: 10 handverlesene Spendenprojekte mit großer Wirkung 2018

© OneFineDay

Du willst dich für den Klimaschutz engagieren, die Lebensbedingungen anderer Menschen verbessern oder etwas gegen Plastikmüll tun? Hier findest du unsere Top 10 Spendenprojekte 2018. Unsere Kriterien: Innovation, Impact, Glaubwürdigkeit.

Autor Sarah-Indra Jungblut, 28.08.18

 

Spannende Projekte gibt es viele. Aber wie entscheide ich, an welches Projekt mein Geld gehen soll? Lass dir eines von uns empfehlen! Aus hunderten von Projekten aus den Bereichen Umwelt und Humanität, die wir kennen, haben wir diese zehn ausgewählt, weil die Projekte

  • eine nachweisbare Verbesserung bewirken
  • Wert auf größtmögliche Transparenz legen und die Spenden sinnvoll einsetzen
  • besonders innovativ sind und bekannte Probleme auf eine neue Art lösen.

Alle Projekte sind in Deutschland als gemeinnützig anerkannt und können Spendenbescheinigungen ausstellen.

1. Linux4Afrika – Mit freier Software die digitale Kluft überwinden

In Deutschland kommen auf 1.000 Einwohner etwa 600 Computer, in Mosambik gerade mal sieben. Kaum ein afrikanisches Schulkind kann am PC lernen – schlechte Voraussetzungen, um in einer digitalen Wissensgesellschaft zu bestehen. Linux4Afrika überwindet die digitale Kluft und stattet Schulen in Mosambik, Burundi und Tansania mit Computern und freier Software aus. Der Zugang zur digitalen Welt ermöglicht eine bessere Bildung und erhöht soziale und wirtschaftliche Entwicklungschancen.

Dieses Projekt unterstützen und begleiten wir seit Jahren – wärmstens empfohlen!

Jetzt spenden!

2. Küste gegen Plastik e.V. – Aktionen und App gegen Plastikmüll

Küste gegen Plastik ist ein gemeinnütziger Verein aus Flensburg. Das Team besteht aus Küstenmenschen, die nicht mehr hinnehmen wollen, dass tonnenweise Plastikmüll im Meer treibt. Daher leisten sie Infoarbeit auf vielen Ebenen, halten Vorträge und starten Müllsammelaktionen. Gleichzeitig richtet sich Küste gegen Plastik mit der ReplacePlastic-App an Hersteller – denn es nicht damit getan, den Plastikmüll nur aufzusammeln. Mit der App können Kunden den Herstellern von Produkten schnell und unkompliziert mitteilen, dass sie sich in Zukunft Verpackungen ohne Plastik wünschen.

Wir finden, damit leistet Küste gegen Plastik wertvolle Arbeit gegen Plastikmüll. Also, App installieren und die Arbeit mit deiner Spende unterstützen!

3. Sea-Watch: Retten statt Reden! – Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

© Sea-Watch

Nach wie vor ertrinken Menschen im Mittelmeer – und statt einer vorwärts gerichteten, menschenfreundlichen Politik, die Leben erhält und Fluchtursachen effektiv angeht, betreibt die EU weiter Abschottungsstrategien. Daher bleibt die Seenotrettung weiter in den Händen der Zivilgesellschaft und ist damit unverzichtbar. Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Angesichts der humanitären Katastrophe leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen und steht öffentlich für legale Fluchtwege (#SafePassage) ein. Sea-Watch ist politisch und religiös unabhängig und finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Jetzt spenden!

4. Orang-Utans in Not e.V. – Gemeinsam Regenwald und Orang-Utans schützen

© Orang-Utans in Not e.V.

Der Schutz von Orang-Utans schützt gleichzeitig auch den Regenwald und das Klima: Die Vision des gemeinnützigen Vereins Orang-Utans in Not ist es, den tropischen Regenwald der Inseln Borneo und Sumatra vor Abholzung zu bewahren und damit den Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Orang-Utans zu bewahren. Gemeinsam mit anderen Organisationen betreibt der Verein eine Auffang- und Auswilderungsstation für verwaiste Orang-Utan-Kinder, deren Mütter von Wilderern getötet oder auf Palmölplantagen gefangen wurden. Außerdem unterstützt Orang-Utans in Not ein Aufforstungsprojekt auf Borneo, das gerodete oder verbrannte Regenwaldflächen wieder bepflanzt.

Jetzt spenden!

5. One Fine Day – Kunst und Tanz in Nairobi

© OneFineDay

In Nairobi gibt es eine große und sichtbare Kunstszene und grundsätzlich eine gute kulturelle Infrastruktur – doch diese beschränkt sich auf die Mittel- und Oberschicht. Der gemeinnützigen Verein One Fine Day e.V. ermöglicht auch Slum-Kindern den Zugang zu den Entdeckungsräumen der Kunst. One Fine Day ist dort aktiv, wo das Geld und die Infrastruktur für die Beschäftigung mit Malerei, Musik, Theaterspiel oder Tanz normalerweise fehlen.

Das ganze Jahr über werden die verschiedenen Unterrichtsinhalte in den 28 One Fine Day-Kreativclubs von kenianischen Lehrern vermittelt. Wöchentlich findet der Unterricht in den Disziplinen Tanz, Ballett, Malen, Theater, Musik, Zirkusakrobatik und kreativem Schreiben an drei Schulen im Mathare und Kibera Slum statt. One Fine Day unterstützt zudem den Austausch zwischen europäischen und kenianischen Kunsterziehern und Künstlern und in verschiedenen Workshops  kommen zeitgenössische Künstler aus Europa zu einem produktiven Austausch mit den kenianischen Lehrern zusammen.

Jetzt spenden!

6. Mad’Eole – Windenergie für Madagaskar

© Mad’Eole

Umweltfreundliche Energie und Regenwaldschutz in einem: Das Projekt Mad´Eole stattet im windreichen Madagaskar ländliche Regionen mit kleinen Windenergie-Anlagen aus. Dabei wird die Hilfe zur Selbsthilfe groß geschrieben und die Bevölkerung miteingebunden. Etwa zehn Prozent der Kosten werden durch die Bevölkerungen in Form von lokalem Material und Arbeit geleistet. Der Strom wird zwar kostengünstig abgegeben, aber die Einnahmen decken die Kosten, um die Anlagen langfristig zu unterhalten. Die gemeinnützige Organisation Mad’Eole sichert dabei den technischen Support. Durch die alternative Energiequelle werden Madagaskars Regenwälder nicht mehr so stark durch Feuerholz-Rodung dezimiert.

Aus langjähriger Zusammenarbeit wissen wir: Das Team hinter Mad´Eole besteht aus echten Überzeugungstätern, die trotz schwieriger politischer Bedingungen unermüdlich den Ausbau der Windenergie vorantreiben.

Jetzt spenden!

7. CADUS – Schnelle, unkomplizierte Nothilfe da, wo es brennt

© CADUS e.V.

Hinter der Berliner NGO CADUS steckt ein junges, sehr dynamische Team, das schnelle, unkomplizierte Nothilfe mit großem Einsatz und viel Herzblut leistet. Dazu setzt die gemeinnützige und unabhängige Hilfsorganisation auf einen innovativen und nachhaltigen Ansatz und baut und betreut mobile Krankenhäuser in Krisengebieten. Effektive Zusammenarbeit, Interdisziplinarität und kritische Reflexion der bisher gängigen NGO-Praxis sowie eine frühzeitige Einbindung lokaler Communities gehören zu den zentralen Werten von CADUS.

Aktuell sind Teams in den Kriegsgebieten in Syrien und auf der Flüchtendenroute durch den Balkan unterwegs. Und im Crisis Response Center in Berlin werden die nächsten innovativen Fahrzeuge und Tools für eine effektive und kostengünstige Nothilfe entwickelt…

Jetzt spenden!

8. ICAN – Internationales Bündnis gegen Atomwaffen

© ICAN

Konkrete Hilfe ist wichtig, Bildungsarbeit aber auch! Vor allem bei diesem Thema: Atomwaffen. Denn noch immer befinden sich im Besitz der neun Atomwaffenstaaten knapp 15.000 Atomwaffen. Das globale Bündnis ICAN macht mobil für ein weltweites Verbot von Atomwaffen. 2017 erhielt ICAN dafür den Friedensnobelpreis. Als junger Akteur in der deutschen friedenspolitischen Community engagiert sich ICAN für eine Welt, in der Menschen Konflikte gewaltfrei und in Achtung der menschlichen Würde bearbeiten. Dazu setzt das Bündnis gemeinsam mit anderen Organisationen Kampagnen und politische Bildungsarbeit um. ICAN organisiert Trainingscamps für junge, politisch engagierte Menschen und tritt in politischen Dialog mit Regierung, Parlament und Medien.

Mehr erfahren und spenden!

9. Refugee Info Bus – Mobile Informationen für Geflüchtete

© Refugee Info Bus

Der Refugee Info Bus arbeitet an vorderster Front: Die äußerst mobile NGO arbeitet mit zwei umgebauten Bussen in Frankreich und Griechenland und unterstützt Geflüchtete, die gerade in Europa angekommen sind, auf ihrer Reise mit aktuellen Informationen und Betreuung, freiem Internet und Lademöglichkeiten für Mobiltelefone. Ihr Wirkungskreis online erstreckt sich von Deutschland über Irak, Türkei, Afghanistan, Iran bis Syrien.

Die Mission der britischen NGO: Geflüchteten die gleichen Rechte zu geben, die Europäer automatisch durch ihren Pass haben.  

Jede Woche geben die Teams Geflüchteten und Vertriebenen wichtige Informationen zu Asyl und ihren Grundrechten mit auf den Weg, beraten sie bei ihrer weiteren Reise und helfen ihnen, den Kontakt mit Verwandten und Bekannten herzustellen. Außerdem machen sie die wichtigsten Informationen auch online zugänglich. Mit den 32 selbst produzierten Videos hat Refugee Info Bus in den letzten neun Monaten bereits mehr als 250.000 Menschen erreicht.

Jetzt spenden!

10. Innovative Ideen fördern – für RESET spenden

Dir gefällt, was du liest? RESET finanziert sich zu einem großen Teil aus Spendengeldern – unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende!

Jetzt spenden!

Aid:Tech verteilt digitale Identitäten und sichere Spenden mithilfe der Blockchain

Aid:Tech will verhindern, dass Entwicklungshilfsgelder durch Korruption oder Betrug verloren gehen – und erschafft mit der Blockchain eine direkte, unkorrumpierbare Beziehung zwischen Gebern und Begünstigten.

GiveTrack – Den Weg deiner Spende per Blockchain verfolgen

Das Non-Profit, das es ermöglicht, Bitcoins zu spenden, möchte nun ein Spendenportal aufbauen, das per Blockchain auch den Weg deiner Spende bis hin zur Umsetzung verfolgt.

group_riding_9_preview
© World Bicycle Relief
RESET empfiehlt: 10 handverlesene Spendenprojekte mit großer Wirkung 2017

Du willst die Meere vom Plastik befreien, dich für den Klimaschutz engagieren oder die Lebensbedingungen anderer Menschen verbessern? Die Top 10 Projekte 2017 des RESET-Teams findest du hier. Unsere Kriterien: Innovation, Impact, Glaubwürdigkeit.

Nebenbei Spenden dank Charity-Shopping

Charity-Shopping kombiniert Online-Einkaufen mit Spenden. Mit dem Einkauf über entsprechende Portale kannst du soziale Einrichtungen unterstützen.

Spenden – We care!

Wer sich um seinen Nächsten sorgt, lebt glücklicher. In dieser Phrase steckt offenbar mehr Wahrheit als viele denken. Spenden, Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe kann das Leben bereichern und das Wohlempfinden verbessern. Vor allem aber können durch Sach- Zeit- oder Geldspenden Projekte umgesetzt werden, die Menschen und Natur helfen. Doch was ist Spenden genau und wer spendet wem wie viel?

Spenden – aber richtig!

Spenden – eine feine Sache, wenn Menschen mit unserem Geld nachhaltig geholfen und unsere Umwelt bewahrt wird. Aber bei Tausenden von Hilfsorganisationen – von der Graswurzel-Initiative bis zur großen Organisation mit Renommee und Siegel – stellt sich die Frage: Wie soll man sich im Spendendschungel orientieren?