RESET braucht eure Unterstützung! Jetzt für konstruktiven Journalismus spenden

support_reset_today1-page-001
©

Der Klimawandel ist die größte Bedrohung unserer Zeit - doch jeden Tag entstehen rund um den Globus, neue, innovative Ideen. Auf RESET.org berichten wir darüber, damit noch mehr Menschen von diesen Lösungen erfahren und gemeinsam eine nachhaltige Transformation vorantreiben. Unterstützt uns dabei und werdet Teil der Lösung!

Autor Sarah-Indra Jungblut, 10.12.20

Übersetzung Marisa Pettit:

–> Für unabhängigen und konstruktiven Journalismus für eine zukunftsfähige Welt spenden!

Die nächsten Jahre sind entscheidend für die Zukunft unseres Planeten. Denn die Wissenschaft ist sich einig, dass wir jetzt drastische Maßnahmen ergreifen müssen, um unsere Gesellschaft umzugestalten: Wir müssen unsere Energiesysteme, den Verkehr, die Ernährung und vieles mehr anders, neu denken. Wir stehen an einer Weggabelung – und wir haben immer noch die Chance, die Dinge zum Guten zu wenden. Wir haben immer noch Zeit, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels einzudämmen.

Mit RESET sehen wir es als unsere Aufgabe, die Debatte über ein besseres Morgen voranzutreiben. Rund um den Globus entstehen jeden Tag neue, innovative Lösungen – wir machen sie ausfindig und zeigen, wie Wege in eine zukunftsfähige Welt aussehen. Wir wollen, dass noch mehr Menschen von diesen Lösungen erfahren, sie aufgreifen, weiterentwickeln und voneinander lernen. Wir wollen die Klimaerzählung zu einer Geschichte der Inspiration und Aktion, der Innovation und des Empowerments machen. Werdet Teil der Lösung und unterstützt unsere Arbeit! RESET ist unabhängig und werbefrei – und das wollen wir auch bleiben. Daher sind wir auf eure Spenden angewiesen!

Markus Spiske/ Unsplash-License

Unser Ziel: Umwelt- und Klimaschutz und Digitalisierung zusammenbringen

Dank eurer Unterstützung haben wir 2020 einiges erreicht:

Auch im neuen Jahr haben wir viel vor! Mit eurer Unterstützung wollen wir die folgenden Dinge erreichen:

  • In unseren Hintergrundartikeln und News machen wir uns weiter für Lösungen stark, die eine nachhaltige Transformation in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben. Insbesondere vor dem Hintergrund des Corona-bedingten digitalen Booms im Jahr 2020 werden wir weiterhin zeigen, wie digitale Technologien gestaltet werden sollten, damit sie integrativ und fair sind und sowohl die Widerstandsfähigkeit unseres Planeten als auch der Gesellschaft stärken.
  • Durch die Zusammenarbeit mit anderen Medien und Initiativen wollen wir ein konstruktives „Klima der Nachhaltigkeit“ vorantreiben und die internationale Klimabewegung stärken.
  • Um noch mehr Lösungen vorzustellen, mehr Themen zu hinterfragen und 2021 noch mehr positiven Impact zu haben, streben wir den weiteren personellen Ausbau der Redaktion von RESET.org an.

Wir werden nur dann eine bessere Zukunft schaffen können, wenn wir ein tiefes Verständnis der Probleme mit positiven Zukunftsvisionen und der Inspiration zum Handeln verbinden. Das sehen wir als unsere Aufgabe mit RESET – und wir brauchen eure Unterstützung, damit wir diese weiter erfüllen können – unabhängig und werbefrei.

Jetzt für konstruktiven Journalismus für eine zukunftsfähige Welt spenden!

Einmalige Spenden sind großartig, noch besser sind regelmäßige Spenden, denn damit können wir planen, egal ob 5, 10 oder 50 Euro monatlich. Überweist an:

RESET gemeinnützige Stiftungsgesellschaft
IBAN DE43 4306 0967 4020 9554 00
BIC GENODEM1GLS
Betreff: Spende RESET, Steuer Nr. 17/451/0687 + deine Postanschrift für die Zusendung einer Spendenquittung

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Indra, Lydia, Uta, Marisa und das ganze RESET-Team

MARKIERT MIT
wildfires_over_oregon
© ESA
RESET-Dossier: Satelliten und Drohnen – Wertvolle Helfer im Umwelt- und Klimaschutz

Tausende Satelliten umschwirren unseren Planeten, ihre Dienste sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Auch im Umwelt- und Klimaschutz sind sie unverzichtbar geworden. Wenn da nicht die Sache mit dem Weltraummüll wäre... In unserem neusten Dossier widmen wir uns den Sternstunden und Schattenseiten von Satelliten und Drohnen aus Nachhaltigkeitsperspektive.

greenbook_blog_2_hd
©
RESET-Publikation: Künstliche Intelligenz – Können wir mit Rechenleistung unseren Planeten retten?

Die Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz sind in voller Fahrt. Aber haben die intelligenten Computerprogramme auch Antworten auf drängende Herausforderungen im Umwelt- und Klimaschutz? Gibt es KI-Anwendungen, denen wir vertrauen können? Und wie sieht es eigentlich mit der Ökobilanz von KI aus? In unserem Greenbook(1) haben wir uns auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen begeben.

„Wir brauchen euch. Schließt euch uns an!“ – Interview mit der chinesischen Klimaaktivistin Howey Ou

Wenn man in einem Land lebt, in dem kollektives Handeln verpönt und das Infragestellen der Regierung nicht erwünscht ist, kann es ein Kampf sein, eine Klimabewegung zu gründen. In diesem Interview sprechen wir mit Howey Ou, Chinas erster Klimastreikenden überhaupt.

RESET tritt der globalen Initiative „Covering Climate Now“ bei

Angesichts der wachsenden Bedrohung durch die Klimakrise kommt den Medien eine entscheidende Rolle zu. Aus diesem Grund hat sich RESET "Covering Climate Now" angeschlossen, einer globalen Initiative, die die Sichtbarkeit der Klimaberichterstattung weltweit erhöhen will.

RESET empfiehlt: 10 handverlesene Spendenprojekte mit großer Wirkung 2020

Ende 2020 blicken wir auf ein Jahr vieler Veränderungen und Herausforderungen zurück – doch vor uns steht auch ein neues Jahr voller Möglichkeiten, Dinge anders – und besser! – anzugehen. Und du kannst einen Beitrag dazu leisten: Schau dir unsere Top 10 Spendenprojekte 2020 an, die Innovation, Wirkung und Glaubwürdigkeit vereinen und dazu beitragen könnten, eine nachhaltige Zukunft für alle zu sichern.

bup20_muehleisc_frank_erpinar
© © Frank Erpinar
RESET-Gründerin Uta Mühleis erhält den B.A.U.M. Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis

Der B.A.U.M. Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 wurde am 25. September in Hamburg verliehen. Bei der Preisverleihung ging es um preiswürdiges Engagement für den Klimaschutz, um die Potenziale der Digitalisierung für Nachhaltigkeit – und um RESET-Gründerin Uta Mühleis.

klima_2_kopie
© Torge Peters/ Studio Nørden
Policy Brief: Handlungsempfehlungen und konkrete Maßnahmen für den nachhaltigen Einsatz von KI

Künstliche Intelligenz kann auch Lösungen für drängende Herausforderungen im Umwelt- und Klimaschutz bieten. Doch dabei dürfen sozial-ethische und ökologische Aspekte in den Anwendungen nicht außer Acht gelassen werden. In einem Policy Brief fassen wir diese zusammen.

abel_rodrigues_2
Abel Rodrigues
„Wir sind stark genug, um die Politik zu verändern.“ – Interview mit dem Aktivisten Abel Rodrigues aus Brasilien

Brasilien, einst weit vorne, wenn es um Maßnahmen gegen den Klimawandel ging, wird unter der aktuellen Führung zunehmend zur Gefahr. Die Arbeit brasilianischer Umweltaktivist*innen ist herausfordernder - und notwendiger! - denn je. Wir sprachen mit Abel Rodrigues über sein Engagement.

Welche Lösungen sind wirklich wirksam im Kampf gegen den Klimawandel?

Ein Simulationswerkzeug ermöglicht es, mithilfe wissenschaftlicher Daten und Vorhersagemodelle Klimaschutzmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit hin zu testen – und schafft so eine solide Grundlage für dringliche politische Entscheidungen.