Mit Naturblick durch Berlin

Wie eine App Lust auf ausgedehnte Naturspaziergänge durch die Hauptstadt macht.

Autor Simon Dupree, 16.06.16

Viele Menschen sehnen sich in ihrem Alltag nach Naturerlebnissen. Speziell in Städten ist Natur etwas ganz Unmittelbares. Etwas das uns anzieht. Gärten, Parks und Balkone sind dabei nicht nur Bereiche der Naherholung, sondern bieten vielen Tieren und Pflanzen essentielle Lebensräume.

Das Projekt „Stadtnatur entdecken“ wurde von Mitarbeitern des Berliner Naturkundemuseums ins Leben gerufen. In ihm werden neue Medien genutzt, um die Aufmerksamkeit für Natur in der Stadt zu stärken und Umweltbildung auf digitale Weise zu vermitteln. Im Fokus steht die Wahrnehmung des eigenen Bezirks als Ort der Naturerfahrung und des eigenen Engagements für Gestaltungsmöglichkeiten. Hierfür forschen Biologen, Informatiker, Stadtökologen und Sozialwissenschaftler gemeinsam im Bereich der digitalen Umweltbildung. Sie testen z.B. Methoden der individuellen Naturerfahrung in der Großstadt und untersuchen die Auswirkungen auf die Wahrnehmung von Stadtnatur.

 

Mit dem Smartphone Natur entdecken

Zentrales Element von Stadtnatur entdecken ist eine App namens „Naturblick“. Es sollte eine Anwendung entstehen, mit der man Natur in Berlin auf einfache Weise entdecken kann. „Nicht irgendwo weit draußen, sondern direkt um die Ecke„, sagt Projektleiterin Ulrike Sturm (Quelle: Berliner Morgenpost). Seit über einem Jahr arbeiten die Mitarbeiter an der Konzeption und Programmierung von Naturblick. Finanziert wurde das Projekt vom Bundesumweltministerium. Mit der kostenlosen App richtet sich das Team gezielt an junge Erwachsene und möchte Interessierte und bereits Aktive zusammenbringen.

Nach der Installation bietet Naturblick dem Benutzer eine Art digitale Stadtsafari: Tier- und Pflanzenarten sowie Naturorte können nun interaktiv entdeckt werden. Mithilfe akustischer und optischer Mustererkennung können beispielsweise Vogelarten anhand von Gesang- und Bildaufnahmen erkannt werden. Mit einer anderen Funktion kann man Vogelgesänge sogar selber aufnehmen und die App fragen um welche Art es sich handelt.

Innerhalb der Rubrik „Arten entdecken“ gibt es insgesamt 100 Vögel, 13 Amphibien und viele verschiedene Pflanzenarten, wie Bäume und essbare Wildkräuter, zu entdecken. Neben Artbeschreibungen und Bestimmungshilfen werden zudem Rubriken wie Klimawandel, eingeschleppte Arten und Urban Gardening einbezogen.

Fazit: Durch digitale Naturläufe können Benutzer der App den Naturreichtum Berlins auf ganz neue Art und Weise erfahren sowie Tiere und Pflanzen in ihrem näheren Umfeld beobachten. 

Downloaden können Android-User die App hier. Da sich Naturblick momentan in der Testphase befindet, werden Nutzer zudem gebeten ihre App-Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge zu hinterlassen.

Busfahren 2.0 – App statt Haltestelle

Wie das „Reallabor Schorndorf“ den ÖPNV effektiver und nachhaltiger gestalten möchte.

goeco
©
GoEco! – eine App optimiert dein Mobilitätsverhalten

Wie kann man Personen dazu bewegen, den kurzen Weg zur Arbeit mit dem Rad zu fahren und das Auto stehen zu lassen? Genau, mit einer höchstmotivierenden Smartphone-App!