News zu: Natur + Arten

woodleywonderworks

Das große Artensterben - A Disappearing Planet

Tagtäglich sterben Tierarten aus - 100 bis 1000 Mal mehr als unter natürlichen Bedingungen. Der Mensch ist nicht unschuldig an der Misere durch Klimawandel, die Zerstörung natürlicher Lebensräume oder Wilderei. Dabei sind Reptilien und Vögel genauso betroffen wie Säugetiere. Welche Tierarten (noch) nicht vom Aussterben bedroht sind und welche kurz davor sind, erfahrt ihr in A Disappearing Planet. Weiterlesen

Kinostart: Song from the Forest

Der Amerikaner Louis Sarno folgte einst den Klängen der Natur und fand sich selbst bei den Bayaka-Pygmäen im zentralafrikanischen Regenwald wieder. Ganze 25 Jahre lebte er mit ihnen und zeichnete die einzigartigen Bayaka-Musik auf. Heute hat er einen 13 Jährigen Sohn, dem er die Welt, aus der einst kam, zeigen möchte. Ein zauberhafter Dokumentarfilm, der Geschichten zwischen Urwaldriesen und Wolkenkratzern erzählt. Weiterlesen

Markus Stöber

Sensor im Fluss: Bakterien messen Wasserqualität

Sauberes Wasser ist einer der entscheidenden Faktoren gesunden Lebens. Dabei sind Seen und Flüsse in vielen Ländern oft die einzige Wasserquelle. Wie es um die Wasserqualität derer bestellt ist, wird  auf Grund des Aufwands selten gemessen. Jetzt kommt aus Großbritannien ein Sensor, der die Wasserqualität mit Hilfe von Bakterien vor Ort ermittelt und dabei kostengünstig ist. Weiterlesen

 drburtoni

Fischwanderung per Rohrpost

Fische wandern wie Zugvögel aus unterschiedlichsten Gründen: zum Laichen, für die Nahrungssuche, zum Überwintern. Blöd für die Fische, wenn neben natürlichen Hindernissen Menschgemachte dazukommen. Dämme sind quasi unüberwindbar für Lachs und Co. Ein amerikanisches Forscherteam entwickelt daher derzeit eine Rohrpost, die die Fische meterweit über hohe Dämme schleusen soll. Weiterlesen

©

Arten sterben 1000 Mal schneller als angenommen

In einer neuen Studie warnen Forscher davor, dass die Erde wie wir sie kennen bald aufhören könnte zu existieren. Dieser Meinung ist u.a. der Biologe Stuart Pimm von der Duke University im US-Bundesstaat North Carolina. Weiterlesen