News zu: Natur + Arten

 Nalo Souleyman

An alle Tüftler: Ozeanwerkstatt am 4. Juni in Berlin

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt zur Ozeanwerkstatt. Worum es dabei geht? Eine Messstation zu bauen, die den Verschmutzungsgrad der Meere misst, eine App zu programmieren, die Menschen über Müll im Meer aufklärt oder Ideen zu entwickeln, wie das Meer zur Energiegewinnung genutzt werden kann. Weiterlesen

Mapbox

Drones and Satellites for Good - Satelliten gegen die Abholzung des Regenwaldes

Das Problem mit den größten Waldgebieten unserer Erde ist paradox: Zum einen verschwinden sie immer schneller von der Oberfläche unseres Planeten, zum anderen sind sie immer noch groß genug, damit illegale Abholzungen meist unbemerkt bleiben. Im Rahmen unseres RESET-Spezial Drones and Satellites for Good schauen wir uns Projekte an, die im Amazonas illegalen Rodungen mit Satelliten und Drohnen auf der Spur sind. Weiterlesen

© Smithsonian

TATENDRANG: Drones and Satellites for Good - Satelliten spüren illegale Rodungen in Myanmar auf

Myanmar weist mehr als die Hälfte der zusammenhängend verbliebenen Wälder auf dem Festland in Südostasien auf. Die Wälder beheimaten viele Tier- und Pflanzenarten und bieten gleichzeitig Nahrung, Schutz vor Fluten und andere Möglichkeiten, von welchen die Bevölkerung direkt oder indirekt profitiert. Leider werden diese Wälder vermehrt illegal gerodet. Wie dem mit Satellitenbildern entgegengewirkt wird, haben wir in unserem RESET-Spezial Drones and Satellites for Good Andrea Hess gefragt, die an genau so einem Projekt arbeitet. Weiterlesen

©

GreenCut – Jugend filmt Biodiversität

Beim Natur- und Umweltbewusstsein von Jugendlichen gibt es Nachholbedarf. Deshalb will ihnen das Projekt "Green cut" mittels Medienworkshops die Bedeutung und den Wert biologischer Vielfalt in Deutschland vermitteln. Weiterlesen

Deneys De Beer

Drones and Satellites for Good: Artenschutzdrohnen können in die Zukunft schauen

Für den Artenschutz spielen Drohnen eine zunehmend wichtige Rolle. Ein neues Programm geht jetzt noch einen Schritt über die normale Bestandsüberwachung hinaus. Dank ausgetüftelter Computertechnik, kann Air Shepherd voraussagen, wo Wilderer zuschlagen werden. Die Erfolge der Testphase sind erstaunlich. In unserem RESET-Spezial Drones and Satellites for Good werfen wir einen Blick auf das Projekt. Weiterlesen

 きうこ

Drones and Satellites for Good – Drohnen als Schutz für Meeressäuger

Vaquitas oder auch Schweinswale sind die kleinsten aller Waltiere. Mit weniger als 100 Stück weltweit, zählen sie zu den gefährdetsten Arten innerhalb der Meeressäugergruppe - zusammen mit Walen, Delphinen, Robben, Manatis und Seeottern. Um die vom Aussterben bedrohten Säuger vor illegalem Fischfang zu schützen, setzt Mexiko im kalifornischen Golf auf den Einsatz von Drohnen. Weiterlesen

  International Fund for Animal Welfare Animal Rescue Blog

Elfenbein und Co. : das Startup Pembient will der Wilderei mit 3D-Druck ein Ende machen

In Asien nennt man es auch „das weiße Gold“: Elfenbein. Stoßzähne von Elefanten und Rhinozeros-Hörner bringen laut Schätzungen auf dem Schwarzmarkt weit mehr als Gold und Kokain. Doch der wahre Preis liegt viel höher. Bald werden viele der gejagten Arten ausgestorben sein. Der Silberstreif am Horizont: Auch Hörner lassen sich mittlerweile per 3D-Drucker herstellen. Pembient, ein Startup aus Seattle, versucht sich daran. Weiterlesen