nachhaltig.digital Monitor 2020 – Wo steht der Mittelstand in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung?

sharepic_allgemein_veroffentlichung_ndmonitor1
©

Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die zwei zentralen Themen unserer Zeit. Zusammen gedacht können sie ökologische, soziale und ökonomische Vorteile für Unternehmen schaffen. Doch wo verortet sich der Mittelstand, wo liegen Chancen und Hürden? Der nachhaltig.digital Monitor gibt Antworten.

Autor Sarah-Indra Jungblut, 12.07.21

Eine effizientere Steuerung von Energieflüssen kann den Energiebedarf senken, optimierte Prozesse können eine echte Kreislaufwirtschaft vorantreiben und dabei helfen, Ressourcen zu sparen – Anwendungen auf Basis digitaler Daten können viele verschiedene ökologische und ökonomische Vorteile für Unternehmen mit sich bringen. Die Digitalisierung spielt eine große Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Ländern, eröffnet neue Marktzugänge und ermöglicht eine dezentralisierte Produktion von Gütern, etwa durch die cloudbasierte additive Fertigung.

Gleichzeitig schafft die Verschränkung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung auch Raum für neue Geschäfts-und Tätigkeitsfelder. So können transparentere Lieferketten dazu führen, dass eine zirkuläre Wirtschaftsweise konsequenter umgesetzt werden kann, beispielsweise durch Reparatur und Instandhaltung und diverse Schnittstellenlösungen entlang der gesamten Wertschöpfung. Diese Chance für ein nachhaltigeres Wirtschaften kann zudem die Resilienz von Unternehmen erhöhen, was gerade in Pandemiezeiten, in denen globale Lieferketten an ihre Grenzen stoßen, ein wichtiger Punkt ist.

Diese Zugänge können jedoch nur genutzt werden, wenn die entscheidende Infrastruktur vorhanden ist. Zudem ist die Digitalisierung selbst für einen enormen Ressourcen- und Energiebedarf verantwortlich.

Der vor wenigen Tagen veröffentlichte nachhaltig.digital Monitor 2020 zeigt, wo sich der Mittelstand im Kontext Nachhaltigkeit und Digitalisierung verortet, wo Herausforderungen bestehen und neue Wege beschritten werden. „Der Monitor betrachtet die Schnittmenge zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit: in welchem Maße werden digitale Technologien in Betrieben genutzt, welche Chancen und Risiken im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung identifiziert und wo existieren Bedürfnisse bzw. Hemmnisse im Transformationsprozess“, sagt Jan Rüter, einer der Autoren der Studie. „Der Monitor soll insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen dabei helfen, Startpunkte für Handlungsräume zu erkennen und konkrete Maßnahmen zu ergreifen.“

In einer repräsentativen Umfrage wurden dazu Entscheider*innen in kleinen und mittleren Unternehmen befragt. Dabei zeigt der Monitor, dass Unternehmen vor allem Potenziale in der Automatisierung von Arbeitsprozessen (75 Prozent) und in der Ausweitung von Homeoffice (69 Prozent) sehen. Die Risiken der Digitalisierung aus Nachhaltigkeitsperspektive haben viele Unternehmen dagegen kaum im Blick; lediglich 7 Prozent der befragten Unternehmen sehen Gefahren darin. Hier ist es nötig, Wissen aufzubauen und durch Praxisbeispiele Lösungen zu präsentieren.

„Um ökologische und soziale Folgen abzumindern, sollten Unternehmen ihre Digitalisierungsaktivitäten konsequent an Nachhaltigkeitskriterien ausrichten, um sich zukunftsfähig aufzustellen“, so Rüter. Wie das geht, auch darauf gibt der Monitor Antworten.

Die digitale Publikation findest du hier: https://nachhaltig.digital/monitor

greenbook_blog_2_hd
©
RESET-Publikation: Künstliche Intelligenz – Können wir mit Rechenleistung unseren Planeten retten?

Die Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz sind in voller Fahrt. Aber haben die intelligenten Computerprogramme auch Antworten auf drängende Herausforderungen im Umwelt- und Klimaschutz? Gibt es KI-Anwendungen, denen wir vertrauen können? Und wie sieht es eigentlich mit der Ökobilanz von KI aus? In unserem Greenbook(1) haben wir uns auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen begeben.

210421_reset_podcast_logo_1920x1080
© Torge Peters/ Studio Nørden
Jetzt gibt’s was auf die Ohren: RESET Radio – Der neue Podcast zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Bei RESET Radio, unserem neuen Podcast, dreht sich alles um Nachhaltigkeit und Digitalisierung. In der ersten Folge sprechen wir über Künstliche Intelligenz: Klimaretter oder Brandbescheuniger der Klimakrise?

Die Digitalisierung kann nur mit grünen Rechenzentren nachhaltig werden

Eine neue Studie ermittelt den Stromverbrauch und die CO2-Emissionen von Rechenzentren und zeigt, wie diese zentrale Infrastruktur der Digitalisierung klimaschonender betrieben werden kann.

Neue Studie zeigt, wie sich der Corona-Digitalisierungsschub für den Umweltschutz nutzen lässt

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben sich auch massiv auf Umwelt und Klima ausgewirkt. Eine Kurzstudie des Wuppertal-Instituts und von Ernst & Young (EY) zieht Zwischenbilanz und nennt Maßnahmen, um die positiven Entwicklungen zu erhalten.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Fokus: RESET.org erhält eine Projekt-Förderung der DBU

Vor wenigen Wochen ist die finale Bestätigung bei uns eingegangen: Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert in den nächsten zwei Jahren unsere Themen-Dossiers fachlich und finanziell. Schon nächste Woche geht's los!

Der digitale Fußabdruck – unser Ressourcenverbrauch im Netz

Jede einzelne Suchanfrage, jedes gestreamte Lied oder Video und jede Art von Cloud-Computing, milliardenfach ausgeführt, überall auf der Welt, ist für einen global immer größer werdenden Strombedarf verantwortlich – und damit auch für steigende CO2-Emissionen. Das digitale Zeitalter stellt uns vor große Herausforderungen.

phpthumb_generated_thumbnail
DBU/ Michael Münch
Digitalisierung und Nachhaltigkeit: „Ein großes Potenzial für den Mittelstand“

Die rasante Digitalisierung sinnvoll nutzen und gleichzeitig hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit umsetzen – beides stellt kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Die Plattform nachhaltig.digital will dabei unterstützen und hat auf ihrem Jahreskongress jene, die Antworten suchen mit denen zusammengebracht, die Angebote haben.

phpthumb_generated_thumbnail
nachhaltig.digital
nachhaltig.digital – Mit Nachhaltigkeit und Digitalisierung in die Zukunft

Wie können sich kleine und mittelständische Unternehmen im rasant fortschreitenden digitalen Wandel fit für die Zukunft machen und gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen? Die Plattform und Konferenz nachhaltig.digital gibt Antworten.

Doppelte Transformation: Digitalisierung braucht saubere Energie

Der EU kommt eine Schlüsselrolle zu, um die voranschreitende Digitalisierung zugleich nachhaltig zu gestalten und hier auf erneuerbare Energien zu setzen.