Müllmonster aufgepasst: jetzt wird aufgeräumt!

bild_5
©

Ein unschönes Bild: wo man auch hinblickt, liegt Müll. Mal ist es ein großer Haufen achtlos auf die Straße geworfener Abfall, mal nur ein kleines Bonbonpapier. Wer das nicht mehr mit ansehen will, sondern aufräumen möchte, findet über die "Trashbusters" App des NAJU Mithelfer!

Autor Hanadi Siering, 21.11.13

Müllentdecker posten Fotos der Verschmutzung, die mit Standortinfos versehen und dann veröffentlicht werden. Auf einer Karte finden die User die Müll-Hotspots, können die Fotos kommentieren, sich mit anderen zum Müllsammeln über den „Ich bin dabei“-Button verabreden und sogar liken.

Die Trashbusters App ist im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos erhältlich.

Die App ist aber nicht die einzige Maßnahme der Naturschutzjugend NAJU gegen die Verschmutzung der Parks, Plätze Landschaften und Meere – sie haben auch zum Deutschlandweiten Trashbusters-Wettbewerb aufgerufen! Engagierte Jugendgruppen, wie beispielsweise die WWF Jugend sammeln seit dem 16.11. fleißig Müll und haben schon fast 17 Kilogramm Abfall gesammelt. Den Fortschritt der WWF Jugend können Interessierte auf deren Facebook-Seite verfolgen! Der Wettbewerb geht noch bis zum 24. November.

Gewinnen wird die Gruppe, die besonders kreativ und Medienwirksam auf die Aktion und ihre „Sammlungen“ aufmerksam gemacht haben und dies Dokumentieren können. Eine Jury ermittelt dann die besten Gruppen. Den Gewinnern winken Preisgelder bis zu 2.000 Euro!

Müllsammeln lohnt sich, verschönert unsere Umwelt und macht andere durch die Aktion auf das Müllproblem aufmerksam! Wie findet ihr die App und die Aktion? Seid ihr auch Trashbusters?
 

MARKIERT MIT
Grüne Apps – nachhaltige Handy-Programme für Smartphones

Ob Reisebuchung, Fitness-App, Musikanwendungen oder Spiele - die Palette der Handy-Programme ist umfangreich. Inzwischen finden sich auch zunehmend Apps, die zum Energiesparen anregen, Verkehrsverbindungen suchen oder über die Ökobilanz der Produkte im Supermarktregal informieren. Wir haben einige zusammengetragen, die als grüne Helfer dein Smartphone erweitern. 

Plastiktüten – praktisch, aber umweltbelastend

Sie liegen fast überall bereit, wo eingekauft wird: Plastiktüten, bunt bedruckt mit Werbebotschaften. Dem Spontaneinkauf steht nichts im Weg. Sie passen ideal zu unserem Konsumverhalten – und stellen schon lange ein erhebliches Umweltproblem dar.

Umwelt- und Naturschutz – Kinder und Jugendliche machen mit

Umweltschutz geht nicht nur Erwachsene etwas an – Kinder und Jugendliche können genauso mitmachen und das auch noch mit Spaß verbinden! Triff andere junge Menschen, lerne von Experten die Natur kennen und wie man sie schützen kann, mach bei tollen Aktionen mit, fahre in Feriencamps und setzt dich für deine Ideale ein!