RESET-Talk @re:publica: Die Stadt nach dem Auto – es gibt viel zu gewinnen!

re:publica Berlin

Wie sieht die klimafreundliche und gerechte Mobilität im Jahr 2040 aus? Und welche Rolle spielen digitale Lösungen dabei? Im Live-Talk am 5. Juni geben Jana Zieger (stadtnavi) und Indra Jungblut (RESET) zukunftsfähigen Visionen und innovativen Lösungen eine Bühne.

Autor*in Sarah-Indra Jungblut, 25.05.23

Der Autoverkehr ist für einen Großteil der CO2-Emissionen des Verkehrssektors verantwortlich (61 Prozent!). Doch nicht nur unsere Klimaziele bleiben mit dem Festhalten an Verbrennern auf vier Rädern auf der Strecke, sondern wir überlassen dem Autoverkehr auch große Teile unserer Städte und nehmen in Kauf, dass die ausgestoßenen Schadstoffe viele Menschen krank machen. Aber ist eine bequeme und nahtlose Mobilität nicht auch zu einem niedrigeren Preis zu haben?

Durch neue Mobilitätslösungen und ein Umdenken in der Verkehrs- und Stadtplanung gibt es viel zu gewinnen, zum Beispiel Lebensqualität, Gesundheit und mehr Platz für Grün – und die Chance, unsere Klimaziele auch im Verkehrssektor zu erreichen. Daher stellen wir in diesem Live-Podcast die Frage: Wie sieht sie aus, die klimafreundliche und gerechte Mobilität im Jahr 2040? Welche Schritte sind auf dem Weg dahin nötig? Und welche Rolle spielen digitale Lösungen wie die Open-Source-App stadtnavi dabei?

5. Juni, 15 Uhr, live auf der re:publica: Die Stadt nach dem Auto – es gibt viel zu gewinnen

Im Gespräch:

Jana Zieger, Projektleiterin von stadtnavi Herrenberg, der kommunalen Mobilitätsapp, die mit einem Open-Source-Ansatz die multimodale Fortbewegung vorantreibt.

Sarah-Indra Jungblut, Redaktionsleitung von RESET.org, die mit RESET nachhaltig-digitale Lösungen für eine klimaneutrale Fortbewegung im Rahmen des DBU-geförderten Projekts Mobilitätswende – Smart in Richtung Klimaneutralität erkundet hat.

In der anschließenden Fishbowl-Diskussion haben Teilnehmende vor Ort dann die Gelegenheit, ihre Fragen auf die Bühne zu bringen.

Wir werden den Talk im Anschluss als Podcast veröffentlichen. Wann? Am besten ihr abonniert unseren Newsletter!

Joseph Maina
Joseph Maina
Interview mit Joseph Maina, RESETs Stimme aus Kenia

Joseph Maina ist freiberuflicher Journalist und lebt in der kenianischen Stadt Naivasha – und er schreibt für RESET über Nachhaltigkeit und Digitalisierung in Kenia.

Torge Peters
Agrarwende: Welche Rolle spielt die Digitalisierung bei der nachhaltigen Landwirtschaft von morgen?

Klimawandel und Artenverlust stellen die Landwirtschaft vor große Herausforderungen. Hier geben wir einen Überblick - und fragen nach der Bedeutung der Digitalisierung auf Feldern und Höfen.

Das Berkeley-Protokoll setzt internationale Standards für digitale Open-Source-Untersuchungen

Untersuchungen auf Basis von Social-Media-Beiträgen und anderen frei zugänglichen Daten können eine wichtige Rolle bei der Aufdeckung von Menschenrechtsverletzungen oder Umweltskandalen spielen. Das Berkeley-Protokoll will deren Zuverlässigkeit erhöhen.

Wie viel Geld fließt tatsächlich in Klimamaßnahmen? Ein neues Modell gibt Antworten

ETH-Forschende haben ein neues Modell vorgestellt, das mithilfe von maschinellem Lernen Ungenauigkeiten in der globalen Klimafinanzierung aufdeckt.

Umweltproblem Mobiltelefon

Die Verlockung ist groß, sich regelmäßig das neueste Mobiltelefon zu besorgen, weil es noch ein paar mehr Funktionen hat oder einfach die Optik gefällt. Welche Probleme bringt das mit sich?

NFTs: Der Hype, die Klimakosten und eine grünere Zukunft

So schnell, wie NFTs die Kunstszene gestürmt haben, so schnell wurde auch die Kritik an ihrem ökologischen Fußabdruck laut. Aber geht Blockchain-Technologie und digitale Kunst auch in nachhaltig?

A2EI_solar_technician
A2EI
Solarenergie in Afrika: „Wenn wir das eigentliche Problem nicht kennen, wird die Lösung wahrscheinlich eine falsche sein.“

Das gemeinnützige Access to Energy Institut (A2EI) will so viele Menschen wie möglich in Afrika mit Solarstrom versorgen – und setzt dazu auf eine umfassende, datengetriebene Problemanalyse und optimierte Lösungen.

fairphone iFixit
Quelle: Fairphone
iFixit-Analyse lobt nachhaltiges Smartphone: Dieses Problem sehen wir trotzdem

Die IT-Expert*innen von iFixit geben dem Fairphone 5 in puncto Reparierbarkeit die höchste Punktzahl. Im Sinne einer besseren Nachhaltigkeit bleibt ein Problem jedoch bestehen, findet RESET.