Lebendige Tiere und weniger Müllbelastung durch essbare Sixpack-Ringe

In Deutschland gibt es keine Plastikringe, die das Sixpack Bier zusammenhalten - dafür aber in den USA. Diese landen häufig im Meer und werden so Meerestiere zur tödlichen Falle - nicht aber die essbaren Verpackungsringe von der Saltwater Brewery.

Autor Hanadi Siering, 12.12.16

„Wir wollen die Fische nicht töten, wir wollen sie füttern“ – mit diesem Slogan sorgt eine amerikanische Brauerei für Aufmerksamkeit und hat so, bevor es die Ringe überhaupt schon auf dem Markt gibt, schon viele Fans gewonnen. 

Die Ringe bestehen aus 100 Prozent biologisch abbaubaren Nebenprodukten aus der SaltWater Brewery und können einfach von Vögeln und Co. gefressen werden, ohne dass sie elendig daran verenden. Wenn das Produkt ersteinmal auf dem Markt ist, können die Preise, die anfangs vielleicht noch ein bisschen höher sein könnten, mit den Plastikringen konkurrieren und diese hoffentlich bald ersetzen. 

MARKIERT MIT
DIY Plastik Recycling? Dieses Open Source Kit macht Müll wieder wertvoll

Probleme in die eigene Hand nehmen - manchmal leichter gesagt als getan. Das Precious Plastic Projekt bietet open source Anleitungen, um eigene Plastik-Recycling-Maschinen zu bauen. 

Ein ‚Abfallhai‘ befreit Häfen vom Plastikmüll

Drohnen fliegen nicht nur in der Luft herum, sondern können auch schwimmen - wie der Waste Shark. Die Rede ist nicht von einer neu entdeckten Tierart, sondern von einer schwimmenden Drohne, die in Häfen Plastikmüll einsammelt, bevor er ins weite Meer treibt. 

plastic-bottles-115069_1280
©
Plastik für die Baustelle: ByFusion presst Plastikmüll aus dem Meer zusammen

Das Problem ist bekannt. Die Lösung leider nicht ganz so einfach. Aber es gibt Hoffnung! In unseren Weltmeeren schwimmt ein enormer Haufen Plastikmüll. ByFusion nimmt diesen und stellt daraus etwas Neues her - klimaneutral!