Grüne Ferien: Landluft für die ganze Familie

Die Kitas, Schulen und Universitäten sind zu - hurra, die großen Ferien haben in den meisten Bundesländern begonnen. Aber wo Urlaub machen mit Kind & Kegel - und das möglichst umweltfreundlich und bezahlbar?

Autor RESET , 18.07.11

Die Sommermonate in heimischen Gefilden sind so schön, dass Flugreisen in die Mittelmeerregion oder zu anderen Kontinenten wirklich nicht notwendig sind. Zumal während der Hochsaison die mediterranen Strände überfüllt, die Unterkünfte und Mietautos überteuert und Restaurantplätze rar sind.

 Hierzulande lassen sich mit dem Kanu einsame Badebuchten in glasklaren Seen aus der Eiszeit entdecken, alte Buchenwälder zu Pferd erkunden und Restaurants tischen regionale und saisonale Spezialitäten auf – und das in Bio-Qualität.

Urlaub in Deutschland ist auf dem Vormarsch – die Ausflugsziele in der Region locken mittlerweile nicht nur Senioren und Kleinverdiener.

Das Sortiment des Verlags Baerens & Fuss bietet mittlerweile 13 Publikationen zum Thema Ökotourismus in der Heimat. In dem Buch „Urlaub auf Biohöfen in Deutschand“ sind 146 Gastgeber von der Ostsee bis zu den Alpen verzeichnet. Gerade für Familien bieten die Höfe vielseitige Freizeitaktivitäten. Besonders attraktiv ist die vollwertige Verpflegung – und die Möglichkeit, in den Hofläden regionale Kost zu erwerben. Mittlerweile hat der Verlag eine ganze Serie publiziert – mit Biohöfen in ganz Europa. Freunde des bio-dynamischen Anbaus können sich in einem speziellen Verzeichnis mit ausgewählten Demeter-Bauernhöfen zu ihrer nächsten Reise inspirieren lassen.

Und wer in den Semesterferien das Bedürfnis hat richtig zuanpacken, der kann Urlaub in der Natur mit praktischem Biolandbau verbinden – und sich durch die Republik WWOOFen. WWOOF (World-Wide Opportunities on Organic Farms) ist ein internationales Netzwerk und bietet Freiwilligen Möglichkeiten gegen Kost und Logis auf Biohöfen und anderen ökologischen Projekten mitzuhelfen.

Für Genießer und Romantiker bietet der Verlag Baerens & Fuss „Urlaub auf Landsitzen mit Tradition und Charme“, den „Bioland-Weinführer“ oder „Wellness-Hotels zu Verlieben“.

Also raus aufs Land mit dem Fahrrad, der Bahn oder dem Hybrid-Auto. Schon Johann Wolfgang von Goethe schätzte die Schönheit unserer deutschen Heimat. Deshalb: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Mehr Tipps zum nachhaltigen Reisen findest Du auch in unserem Artikel Tipps zum nachhaltigen Reisen.

Finanzielle Ängste verstärken die Sorgen der jüngeren Generationen um den Klimawandel

Der Klimawandel ist eine der größten Sorgen, die Millennials und die Generation Z weltweit über den Zustand der Welt haben. Die zunehmende Unfähigkeit, Lösungen zu finanzieren, macht zudem alles noch schlimmer.

Eine sonnige Zukunft – Wie sieht die Zukunft der Solarenergie aus?

Die Sonne ist eine der bekanntesten Quellen für erneuerbare Energie. Trotzdem werden gerade einmal 3 Prozent der weltweiten Elektrizität aus Solarenergie gewonnen. Wie kann sie sich weiter entwickeln?

People Power: Wie Bürgerengagement die Energiewende vorantreiben kann

Graswurzel-Aktivismus, günstige Vorschriften, finanzielle Anreize und ein wenig Gruppendruck könnten die Energiewende deutlich beschleunigen.

Tubesolar: Können röhrenförmige Solarmodule das Dilemma der Agro-Photovoltaik lösen?

Die Kombination von Strom aus Solarenergie und Landwirtschaft - Agro-Photovoltaik - bringt Vorteile, aber auch Herausforderungen mit sich. Kann ein neuer Ansatz die Probleme lösen?

Recycleye
Recycleye: Roboter und Bilderkennung unterstützen bei der Müllsortierung

Der Gang zur Mülltonne ist meistens das Ende unserer „Beziehung“ zum Müll. Was damit weiter passiert liegt nun in der Verantwortung von anderen und ist - wenn der Müll nicht ordnungsgemäß entsorgt wurde - auch deren Problem.

Gezeitenkraft: Die neue Welle der Wasserkraft?

Wasserkraft ist eine der ältesten Energieformen der Menschheit, doch es gibt noch immer große, unerforschte Bereiche in diesem Sektor.

Falschinformationen auf Social-Media-Plattformen führen zu Handlungsverzögerungen beim Klimaschutz – Bericht

Irreführende Behauptungen und Falschinformationen in sozialen Netzwerken lenken von dringend nötigen Klimaschutz-Maßnahmen ab. Wie gehen wir in Zeiten, in denen soziale Medien ein mächtiges Instrument zur Verbreitung von Informationen sind, mit Klimadesinformation um?

©
Abwärme: Was das genau ist und wie man sie in Energie umwandelt

Was wäre, mit der Wärme von Serverfarmen oder aus U-Bahn-Tunneln Wohnungen zu beheizen? Technologien, die Abwärme rückgewinnen, könnten den Energiekreislauf schließen.