Gründerinitiative „StartUp4Climate“

Die neue Initiative "StartUp4Climate" will mehr leisten als nur die Rahmenbedingungen für Gründungen zu verbessern: Klimawandel und Nachhaltigkeit sollen zu einem neuen Schwerpunkt im Bereich von Gründungsförderung und Gründungsinitiativen werden.

Autor RESET , 29.10.13

Sie ist die weltweit erste nationale Gründerinitiative für eine kohlenstoffarme Wirtschaft und wird gefördert von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Ihr selbsternanntes Ziel ist es, den Anteil grüner Gründungen deutlich zu steigern und über ihre Innovationen die CO2-Emissionen in Deutschland um 20 Prozent zu senken. Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative von Borderstep Institut, ADT – Bundesverband der deutschen Innovations-, Technologie- und Gründerzentren und EXIST-Gründerhochschule Universität Oldenburg. 

 
Noch fehlt es insbesondere an Informationsangeboten, Beratungseinrichtungen und Fördermöglichkeiten, die Klimaschutz und Nachhaltigkeitsaspekte systematisch berücksichtigten. Auch mangelt es an Informationen über erfolgreiche Best Practice-Beispiele „grüner“ Gründungen und klimaschutzbezogener Gründungsförderung. 
 

Mehr als Gründungsförderung

„StartUp4Climate“ will dem entgegenwirken, mit ihrem Ansatz neue Impulse setzen und passende Finanzierungsmöglichkeiten für „grüne“ Gründungen schaffen. Dies betrifft insbesondere die Phase der Markteinführung und Kleinserienfertigung. Auch sollen Gründer und Gründungsinteressierte, die auf Nachhaltigkeit setzen, sowie Akteure der Gründungsförderung und –finanzierung, mit einander vernetzt werden. 

Laut Borderstep richtet sich Die Gründerinitiative „StartUp4Climate“ an Unternehmensgründer und an diejenigen Akteure und Einrichtungen, die mit ihrer Infrastruktur, ihrer Kompetenz, ihren Aktivitäten und Ressourcen das Gründungsgeschehen in Deutschland beeinflussen.

Mehr Informationen zur Initiative gibt es unter: Gründerinitiative StartUp4Climate (Infoblatt)

 
MARKIERT MIT
_dsc7627
©
GreenTec Awards: Grüne Innovationen gesucht

Auch im nächsten Jahr wird wieder Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis, die GreenTec Awards, verliehen. Bewerber können sich bereits jetzt bis zum 17. November 2013 mit ihren innovativen Technik-Projekten und -Produkten registrieren.

10 tactics for turning information into action

Info-Activism lautet die Losung. Die 10 Tactics des Technical Technology Collective zeigen, wie Aktivisten und NGOs aus insgesamt 24 Ländern Informationen und Digitale Medien nutzen, um positive Veränderungen zu bewirken. Mehr zu den 10 Taktiken erfährst Du hier.