GlobalEyes TV geht online

1
©

GlobalEyes TV ist auf www.reset.to online gegangen. GlobalEyes TV ist Internetfernsehen von und mit Jugendlichen rund um den Globus. Im GlobalEyes TV zeigen die Jugendlichen ihr Engagement und sagen ihre Meinung. Denn die Jugend der Welt ist aktiv. Sie macht Politik. Sie schützt die Umwelt und schafft Kultur.

Autor Uta Mühleis, 12.01.08

GlobalEyes TV ist auf www.reset.to online gegangen.

GlobalEyes TV ist Internetfernsehen von und mit Jugendlichen rund um den Globus. Im GlobalEyes TV zeigen die Jugendlichen ihr Engagement und sagen ihre Meinung. Denn die Jugend der Welt ist aktiv. Sie macht Politik. Sie schützt die Umwelt und schafft Kultur.

Global Eyes soll weiter wachsen. Mit dem Ziel, Jugendliche aller Länder, rund um den Globus kennenzulernen – ein Medien-Netzwerk aufzubauen. Denn was wissen wir über die Jugend in Afrika, Asien, Amerika, Australien und Europa?

Welche Hobbys haben Kids in Palästina? Was ist Trend in Indien?
Wie politisch sind junge Deutsche? Wie funktioniert Umweltschutz in Chile? Wovon träumen junge Mongolen? Für welche Ziele kämpfen die Jugendlichen in Bukina Faso? Wer ist der Superstar im Irak?

Seht selbst: GlobalEyes TV

Mehr Informationen über das Projekt und dem Team dahinter findet ihr auf der GlobalEyes Projektseite.

MARKIERT MIT
Torge Peters/ Studio Nørden
RESET-Dossier: Civic Tech – Wege aus der Klimakrise mit digitalem bürgerschaftlichen Engagement

Mithilfe von digitalen Tools decken Bürger*innen Umweltprobleme auf, erheben wichtige Daten und unterstützen Schutzmaßnahmen. In diesem Dossier gehen wir der Frage nach: Wie können Civic Tech-Lösungen den Klimaschutz vorantreiben?

Torge Peters/ Studio Nørden
Neue Podcast-Folge: Wie Bürger*innen mit digitalen Technologien Zukunft gestalten

In unserer neusten Podcast-Folge unterhalten wir uns mit Geraldine de Bastion, Expertin für Civic Tech, über die Chancen von Civic-Tech-Lösungen zur Bewältigung der Klimakrise.

Neuer RESET-Podcast: Können wir Künstlicher Intelligenz vertrauen?

Künstliche Intelligenz wird längst in vielen Lebensbereichen eingesetzt. Doch können wir den Entscheidungen von KI-Systemen vertrauen? Was tun gegen Diskriminierung durch Algorithmen? Die neue Folge von RESET Radio sucht Antworten und Lösungen

bildschirmfoto_2021-05-21_um_12
©
RESET Talk @re:publica jetzt online: Sternstunden und Schattenseiten von Satelliten im Umwelt- und Klimaschutz

Am 21. Mai waren wir live im Off Stage-Programm der re:publica, jetzt steht unsere Session als Video zur Verfügung. Darin stellen unsere Gäste spannende Satellitenmissionen im Umwelt- und Klimaschutz vor und diskutieren Lösungen für eine nachhaltige Raumfahrt.

summary
© Torge Peters/ Studio Nørden
Policy Brief: Den Einsatz von Satelliten im Umwelt- und Klimaschutz nachhaltig gestalten

Satelliten sind im Einsatz gegen Abholzung, Überfischung und Plastikmüll. Doch große Entwicklungssprünge in der Raumfahrt haben auch zu einem Satellitenboom geführt - und der Ansturm aufs All hat seine Schattenseiten. Der Policy Brief gibt Empfehlungen für eine nachhaltige Raumfahrt.

51002548221_f43cd8a612_h
© re:publica Berlin
RESET Live Talk @re:publica: Satelliten im Umwelt- und Klimaschutz – Sternstunden und Schattenseiten/ 21. Mai, 11 Uhr, online

Satelliten sind im Einsatz gegen Abholzung, Überfischung und Plastikmüll. Doch der Ansturm aufs All hat seine Schattenseiten. Wir bringen spannende Projekte und die Menschen dahinter auf die digitale Bühne und diskutieren Lösungen für eine nachhaltige Raumfahrt.

210421_reset_podcast_logo_1920x1080
© Torge Peters/ Studio Nørden
Jetzt gibt’s was auf die Ohren: RESET Radio – Der neue Podcast zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Bei RESET Radio, unserem neuen Podcast, dreht sich alles um Nachhaltigkeit und Digitalisierung. In der ersten Folge sprechen wir über Künstliche Intelligenz: Klimaretter oder Brandbescheuniger der Klimakrise?

bk_film-thumbnail-
©
Klima-Bürgerrat startet im April

Am 26. April legt der erste bundesweite Bürgerrat Klima los. 160 zufällig ausgeloste Bürger*innen sollen Empfehlungen für die deutsche Klimapolitik entwickeln. Beraten werden sie von führenden Wissenschaftler*innen. RESET.org gehört zum Unterstützungskreises.