Frieden

Bewaffnete Konflikte kosten viele Menschen­leben. Es gibt noch immer Atom­­waffen­. Klima­wandel und Ressourcen­knappheit lassen Verteilungs­kriege wahr­scheinlicher werden.

Wir drängen Regierungen ab­zurüsten und Konflikte friedlich zu lösen. Wir schaffen das Be­wusst­sein, dass wir alle diese Welt teilen - un­ab­hängig von Nationalität, Haut­farbe, Religion.

Mehr erfahren

succo

News UN-Bericht schlägt Drohnen für den Frieden vor

Ein Bericht der Vereinten Nationen schlägt Drohnen oder unbemannte Luftfahrzeuge für friedenserhaltende Maßnahmen vor. Die Technologie soll für Schutz von Zivilisten sorgen und Konfliktausbrüche verhindern. Wie aus einer vermeintlichen Kampftechnik „gute Technologie“ wird, haben schon andere Beispiele in der Vergangenheit gezeigt. Weiterlesen

© UNHCR

News RESET-Spezial: Geflüchtetenhilfe 2.0 – Erlebe wie es ist, geflüchtet zu sein!

Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) sind aktuell 51 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Sie sind Geflüchtete, Asylsuchende oder Binnenvertriebene. Und durch die Krisenherde in der Welt werden es täglich mehr. Wir stellen die Frage: Wie kann Geflüchtetenhilfe im digitalen Zeitalter aussehen? Das RESET-Spezial „Geflüchtetenhilfe 2.0“ stellt in den nächsten Tagen Projekte vor, die digitale Tools für die Geflüchtetenarbeit nutzen. Heute: Wie ist es ein Geflüchtete*r zu sein? Diese Computerspiele geben Antwort darauf! Weiterlesen

Video Global Peace Index 2014

Wissen Migration

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen leben heute 232 Millionen Menschen in einem Land, das nicht ihre ursprüngliche Heimat ist. Noch nie waren es mehr. Im Jahr 2000 etwa lag die Zahl bei 175 Millionen. Flüchtlingsboote, voll besetzt mit afrikanischen Flüchtlingen, prägen die öffentliche Wahrnehmung von Migration hierzulande. Doch die Gründe, das eigene Land zu verlassen, sind vielfältig. Weiterlesen

Organisation Blogger für Flüchtlinge – Menschen für Menschen

Blogger für Flüchtlinge ist eine Initiative von Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing. Sie sagen über sich selbst und ihre Initiative: Wir sind ganz normale Menschen. Menschen denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen. Wir versuchen gemeinsam die Flüchtlingshilfe zu unterstützen. Weiterlesen