Frieden

Bewaffnete Konflikte kosten viele Menschen­leben. Es gibt noch immer Atom­­waffen­. Klima­wandel und Ressourcen­knappheit lassen Verteilungs­kriege wahr­scheinlicher werden.

Wir drängen Regierungen ab­zurüsten und Konflikte friedlich zu lösen. Wir schaffen das Be­wusst­sein, dass wir alle diese Welt teilen - un­ab­hängig von Nationalität, Haut­farbe, Religion.

Mehr erfahren

News Berlin meets Nairobi „Welcome to the Madhouse“

Was passiert, wenn Berliner Elektrokünstler auf Musiker aus Kenia treffen? Genau - Welcome to the Madhouse. Die umtriebigen Berliner Elektro-Produzenten Gebrüder Teichmann und das Goethe Institut haben einen Kulturaustausch der anderen Art ins Leben gerufen. Sie führten Protagonisten der deutschen und der kenianischen Elektromusikszene zusammen. Weiterlesen

 Mohamed Ali MHENNI

News Petition: Am Weltflüchtlingstag an Europas Solidarität appellieren

Heute ist Weltflüchtlingstag, den es schon seit nahezu hundert Jahren gibt. In Europa rief Papst Benedikt XV. 1914 als Welttag der Migranten und Flüchtlinge den 16. Januar aus. In Süd- und Mittelamerika wiederum war dieser Tag auf den 12. Oktober datiert, dem Tag als Kolumbus den Kontinent entdeckte. Der heutige 20. Juni war der Flüchtlingstag in Afrika und wurde von der UN 2001 „als Ausdruck der Solidarität mit Afrika, das seit jeher besonders viele Flüchtlinge aufnimmt, …“ zum offiziellen Weltflüchtlingstag erklärt. Weiterlesen

Video Global Peace Index 2014

Wissen Migration

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen leben heute 232 Millionen Menschen in einem Land, das nicht ihre ursprüngliche Heimat ist. Noch nie waren es mehr. Im Jahr 2000 etwa lag die Zahl bei 175 Millionen. Flüchtlingsboote, voll besetzt mit afrikanischen Flüchtlingen, prägen die öffentliche Wahrnehmung von Migration hierzulande. Doch die Gründe, das eigene Land zu verlassen, sind vielfältig. Weiterlesen

Organisation Blogger für Flüchtlinge – Menschen für Menschen

Blogger für Flüchtlinge ist eine Initiative von Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing. Sie sagen über sich selbst und ihre Initiative: Wir sind ganz normale Menschen. Menschen denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen. Wir versuchen gemeinsam die Flüchtlingshilfe zu unterstützen. Weiterlesen