Europäische Woche zur Abfallvermeidung, 17.-25. November

reset_abfall
©
ewwr.eu

Wie kann man im persönlichen Alltag die erzeugte Abfallmenge noch besser reduzieren? Die Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung zeigen, wie es geht. Ab 17. November 2012 gibt es Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet.

Autor Frank Wichert, 12.11.12

Wie kann man im persönlichen Alltag die erzeugte Abfallmenge noch besser reduzieren? Die Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung zeigen, wie es geht. Ab 17. November 2012 gibt es Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet.

Mehr als 500 Kilogramm Müll produziert jeder Deutsche pro Jahr, etwa das Sechsfache des durchschnittlichen Körpergewichts. Seit Jahren sinkt die Pro-Kopf-Müllproduktion in Deutschland nicht, obgleich es unzählige kreative Wege gibt, Müll im eigenen Alltag zu vermeiden. Einige dieser Ideen stellt der NABU, gemeinsam mit mehr als 60 Stadt- und Kreisverwaltungen, Entsorgungsunternehmen, Verbraucherzentralen, Hochschulen und Umweltinitiativen, in der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vor.

Bundesweit finden vom 17. bis 25. November rund hundert Aktionen zur Abfallvermeidung statt. In Solingen und Brühl etwa geben die Umweltberatungen Tipps und Alternativen zum „Coffee to go“-Becher, von dem pro Person und Jahr etwa 80 Stück im Müll landen. In Osnabrück und München können in der Innenstadt Plastiktüten gegen Stoffbeutel getauscht werden, in Köln gibt es Tipps zum abfallarmen Einkaufen, in Berlin verteilt die Stadtreinigung Einkaufstüten, die später als Weihnachtspapier genutzt werden können. Auch kommunale Stadtreinigungen und Entsorgungsunternehmen bieten vielerorts neben einem Bildungs- und Informationsangebot auch Gebrauchtkaufhäuser und Online-Tauschbörsen an.

Der NABU-Bundesverband koordiniert die Aktivitäten in Deutschland. Auf seinen Seiten findest du auch eine Übersicht der angebotenen Veranstaltungen in der Abfallvermeidungswoche. Bestimmt gibt es auch etwas in deiner Nähe.

Elektroschrott – Zu wertvoll für die Tonne!

Unser Konsum an Elektrogeräten lässt ganze Gebirge aus Elektroschrott entstehen und immer kürzere Gebrauchszeiten sorgen für einen rapiden Anstieg - jeden Tag, weltweit! Allzu oft landen unsere ausgedienten Elektrogeräte auf den weltweiten Müllkippen. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind fatal. Mit der richtigen Entsorgung kannst du einen wichtigen Beitrag leisten.