Energie-Drachen über dem Meer

drachen
©
Copyright: SkySails

Herbstzeit ist Drachenzeit. Doch nicht nur zum bloßen Vergnügen lassen sich die durch die Luft gleitenden Objekte einsetzen. Eine Firma aus Hamburg will sie auch als ungewöhnliche Form der Energiegewinnung nutzen.

Autor Frank Wichert, 23.09.13

Herbstzeit ist Drachenzeit. Doch nicht nur zum bloßen Vergnügen lassen sich die durch die Luft gleitenden Objekte einsetzen. Eine Firma aus Hamburg will sie auch als ungewöhnliche Form der Energiegewinnung nutzen.

Windkraftanlagen dürften inzwischen fast jedem vertraut sein. So manche Region ist durch ihre Erscheinung geprägt und auch vor der Küste stehen sie als sogenannte Offshore-Anlagen im Meer. Neu ist jedoch die Idee des Unternehmens SkySails, Lenkdrachen zur Stromgewinnung einzusetzen. Dazu werden die Drachen mit einem abrollbaren Seil mit einer Basisstation im Wasser verbunden und erzeugen über einen Generator Strom. Bis zu 800 Meter steigen sie auf, bevor die Drachen dann über eine automatische Steuerung aus dem Wind gedreht und eingeholt werden, um anschließend wieder aufzusteigen.

Die Ergebnisse der kleinen Testanlage sind noch bescheiden, aber ein Ein-Megawatt-Prototyp ist in Planung. Bisher kamen die Lenkdrachen als Antriebsunterstützung für Schiffe zum Einsatz. Bald können sie vielleicht wertvolle Dienste im Sinne der Energiewende leisten.

(via WirtschaftsWoche)

photocasevv8seaslrwuu
©
Erneuerbare Energien – klimafreundlich und zukunftsfähig

In Anpassung an sich verändernde Gegebenheiten und Anforderungen hat die Menschheit der westlichen Welt schon mehrfach ihre Energiequellen gewechselt. Vom Holz bis hinein ins 18. Jahrhundert zur Kohle während der Industrialisierung bis hin zu Öl und Gas im 20. Jahrhundert. Die Frage ist nun, wie schnell wir den Sprung ins Zeitalter erneuerbarer Energien schaffen.

Erneuerbare Energien: Windkraft

Der Anblick von Windkraftanlagen gehört zumindest im norddeutschen Raum mittlerweile zum Landschaftsbild, so wie einst die Windmühlen. Die Windenergie ist mehr als alle anderen Erneuerbaren Energien an der Erzeugung regenerativen Stroms beteiligt. Mit neuer Technik lässt sich ihre Effizienz und ihr Beitrag zur Energiewende in Zukunft sogar noch erhöhen.