Elefantenzaun schützt Mensch und Tier in Afrika

© Uta Mühleis

Tödliche endende Konfrontationen zwischen Elefanten und lokalen Farmern im Thuma Waldreservat in Malawi.

Autor RESET , 14.01.10

Afrika sollen in Zukunft durch einen 64 Km langen Elefanten-Schutzzaun vermieden werden. In einem Noteinsatz konnte ein 12 Km Teilstück des elektrischen Elefantenzauns (es mußte dafür ein Kredit aufgenommen werden)von der Wildlife Action Group International e.V.im November 2009 aufgebaut werden!
Die überglücklichen lokalen Farmer haben mit unglaublich hartem Arbeitseinsatz dazu beigetragen, dass der Zaun in so kurzer Zeit und noch vor der einsetzenden Regenzeit fertig gestellt werden konnte.
Etwa 950 Hektar Farmland können im Schutz des Elektrozaunes wieder bewirtschaftet und zur Nahrungs- Grundversorgung der lokalen Bevölkerung beitragen!

Torge Peters
4 Wege, dich mit RESET für eine grüne und faire Zukunft zu engagieren

Wir sind überzeugt: Eine grüne und faire Zukunft ist möglich! Willst du dich mit uns für eine zukunftsfähige Welt engagieren?

Auch in unseren Meeren werden „Wälder“ abgeholzt – doch diese NGO hat eine einfache Lösung

Wälder aus Seetang spielen eine wichtige Rolle für den Klimaschutz und die biologische Vielfalt unter Wasser - aber ihre Zahl nimmt rapide ab. Kann die einfache Lösung von SeaForester helfen?

Greenwashing im Online-Modehandel: Angaben zur Nachhaltigkeit von Produkten oft ungeprüft und nicht ambitioniert genug

Der Green Consumption Assistant unterstützt Nutzer*innen von Ecosia bei der Suche nach nachhaltigen Produkten. Jedoch genügt nur ein geringer Anteil der im Onlinehandel als nachhaltig gekennzeichneten Produkte hohen Ansprüchen an Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit.

Indra Jungblut
Mit PeakPick dann Energie verbrauchen, wenn grüner Strom fließt

Deine Waschmaschine starten oder das E-Auto laden, wenn der Anteil erneuerbarer Energien hoch ist? Eine gute Sache. Die App von PeakPick zeigt dir den aktuellen Strommix.

Können wir mithilfe von KI mit Pottwalen „sprechen“?

Ein multidisziplinäres Projekt nutzt maschinelles Lernen, um die komplexen Rufe der Pottwale zu entschlüsseln. Sind wir damit auf dem Weg, mit den faszinierenden Meeresriesen zu kommunizieren?

Climate Pledges von Unternehmen sind nicht ambitioniert genug

Seit dem Klimaabkommen von Paris haben hunderte Unternehmen Net-Zero-Pledges veröffentlicht, in denen sie aufzeigen, wie sie ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Doch sie sind alle nicht weitreichend genug, wie das Climate Pledge Rating zeigt.

Satellitentechnologie legt im Rahmen der COP27 die Methanlecks der Welt offen

Bloomberg hat sich mit einer Organisation zur Überwachung von Emissionen zusammengetan, um das Ausmaß von Methanlecks auf der ganzen Welt aufzudecken.

Ein für den Mond entwickeltes Gerät soll bei der CO2-Bindung auf der Erde helfen

Ein Gerät im Taschenformat, das für den Einsatz auf dem Mond bestimmt ist, könnte bald eine Schlüsselrolle in Japans ehrgeizigen Plänen zur Bindung von CO2 spielen.