Ein Fußball spendet Licht

Ein schlauer Ball: Soccket.

Lade deine Taschenlampe oder dein Handy mit einem Fußball auf! Ja, du hast richtig gelesen. "Uncharted Play" hat einen Fußball entwickelt, welcher "spielend" saubere Energie herstellt und in Regionen mit schlechter Energieversorgung für Licht sorgt.

Autor RESET , 22.01.14

Das ganze funktioniert ganz ohne Zauberkunst. Vielmehr handelt es sich um einen einfachen Mechanismus, der sich kinetische Energie, die beim Fußballspielen entsteht, zu Nutze macht und den Ball in einen Akku umwandelt.  Der Soccket-Ball wurde von „Uncharted Play“ so entwickelt, dass bereits eine halbe Stunde Spielzeit ausreicht, damit dieser anschließend drei Stunden lang Licht spendet. Mit dem Projekt möchten die Iniitiatoren insbesondere Gebiete, die keine ausreichende Energieversorgung haben, mit Strom versorgen.

Das robuste Design verfügt über eine wasserbeständige Schaumstoff- und Leder-Außenschale, die die von „Uncharted Play“ patentierte „G-Kick-Technologie“ unterstützt. Jedes Mal, wenn der Ball getreten wird, schwingt innen das Pendel, dreht sich auf einem Generator und produziert Energie, die dann in einem Akku gespeichert wird. „Soccket“ wird mit einer kleinen LED-Leuchte geliefert, die über einen intergrierten USB-Ausgang in der Kugel befestigt werden kann. Auch andere kleine Haushaltsgegenstände, wie Handy-Ladegeräte oder ein kleiner Ventilator können daran angeschlossen werden. Bisherige Tests haben gezeigt, dass der Ball selbst für harte Wetterbedingungen und für den Einsatz auf nicht ebenen Spielfeldern gut geeignet ist.

SOCCKET Abuja Nigeria from Nicole Brown on Vimeo.

Das Soccket Programm funktioniert folgendermaßen: Interessierte können einen Soccket-Ball für 99 USD über die Website erwerben. Das Unternehmen sorgt dann dafür, dass ein Teil des Erlöses dafür verwendet wird, dass ein Kind einem Soccket Team beitreten kann. In allen Regionen, in denen „Uncharted Play“ aktiv ist, bekommt ein Kind ein LED-Licht und den gemeinsamen Zugriff auf einen Soccket-Ball, sowie das „STEM-Bildungssystem„. Die Soccket Programm ist derzeit in Mexiko und den Vereinigten Staaten aktiv, sowie als Pilotprogramm in Nigeria, Mexiko, Brasilien und Südafrika. Geplant ist eine Ausweitung für Benin, Brasilien, Costa Rica, El Salvador, Haiti, Honduras, Nicaragua und Südafrika. Die Kinder werden in Teams mit fünf Teilnehmern aufgeteilt, die jeweils ein „Soccket“ und fünf tragbare Lampen besitzen. Nach dem Spiel kann jedes Kind seine Lampe aufladen und wieder mit nach Hause nehmen.

„Uncharted Play“ wurde von Jessica O. Matthews und Julia Silverman gegründet hat bereits zahlreiche Preise gewonnen. Es wurde von weltbekannten Organisationen und Persönlichkeiten, wie dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, gelobt.

Das Uncharted Play-Team hat kürzlich eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und es bisher geschafft 475.000 USD einzunehmen. Es kommt seinem Ziel von 500.000 USD immer näher. Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann die Website von „Uncharted Play“ besuchen oder weitere Updates auf Twitter verfolgen.

Alte Hardware bringt neue Bildungschancen

Wenn Unternehmen ihre Hardware aufrüsten, stellt sich die Frage: Wohin mit den Altgeräten? Die Initiative PC-Spenden nimmt die ausrangierten IT-Produkte entgegen und unterstützt mit dem Verkaufserlös Bildungsprojekte in Afrika.