Ecopolis: Innovative Lösungen für die Stadt der Zukunft

data
©
Quelle: ZDF Mediathek

Es liegt auf der Hand: Wollen wir auch im Jahr 2050 noch in lebenswerten Städten leben, müssen neue Technologien her. Die ZDF-Reihe "Ecopolis" begibt sich auf die Suche nach den visionärsten Projekten.

Autor Sarah-Indra Jungblut, 13.08.13

 

Städte spielen eine zentrale Rolle im Wettrennen gegen den Klimawandel, da sie beständig wachsen – und mit ihnen die Probleme. Im Jahr 2050 werden unsere Städte voraussichtlich drei Viertel aller Menschen beherbergen. Um nicht zu einem Großstadtmoloch zu werden, müssen sich Städte weltweit der Frage stellen, wie ihre Bewohner in Zukunft ressourcenschonend ernährt, gekleidet und bewegt werden und wo sie leben sollen. Doch interessante Projekte und Ideen entstehen allerorts. In der Reihe „Ecopolis“ werden 20 der innovativsten Technologien aus sechs verschiedenen Großstädten genauer betrachtet. Anschließend wählt Dr. Dan Kammen, Mitglied des Weltklimarats und Professor für Energie und Ressourcennutzung, die fünf Projekte mit dem größten Potential aus. Welche Technologien werden das Gesicht unserer Städte verändern? Eine spannende Sendereihe!

Die Sendungen kannst du dir in der Mediathek des ZDF ansehen: Ecopolis – Die Stadt der Zukunft
 

MARKIERT MIT
Megacities – entscheidet sich hier unsere Zukunft?

Laut einer Vorhersage von UN-Habitat werden 2030 beinahe zwei Drittel aller Menschen in den Städten dieser Erde leben. Nicht zuletzt wegen ihrer Bevölkerungsdichte sind sie schon jetzt Dreh- und Angelpunkte der Entwicklung der Menschheit.

Herausforderung Megacities

Seit 2007 ist die Zahl der Stadtbewohner weltweit höher als die der Menschen, die in ländlichen Regionen wohnen. Die Verstädterung stellt die Weltgemeinschaft vor erhebliche Aufgaben.