Deine 40 Cent. Und der Hunger ist gegessen

Vor drei Jahren hatte Ban Ki-moon, der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), die Zero Hunger Challenge gestartet. Seitdem hat sich eine globale Bewegung aus verschiedenen Initiativen gebildet, um dieses Ziel zu erreichen. Jetzt hat das World Food Programm (WFP) der UN eine zusätzliche Möglichkeit ins Leben gerufen, um noch mehr Menschen für die Teilnahme zu begeistern. Eine App.

Autor Silvana Steiniger, 25.06.15

Übersetzung Marisa Pettit:

Mit der ShareTheMeal App ist die Bekämpfung des weltweiten Hungers so einfach wie das Wetter checken. Mit nur zwei Klicks kann man die Ernährung eines Kindes für einen Tag sicherstellen. Bei Anwendung der App spendet man jeweils 40 Cent an die ShareTheMeal Initiative. Diese kauft davon lokal Lebensmittel und verteilt diese an 1.100 Schulen in Lesotho. Das Land im Süden Afrikas gilt als eines mit der geringsten Ernährungssicherheit, mehr als 40% der Kinder leiden hier unter Hunger. Daher hat die WFP entschieden als erstes hier einzugreifen.

Für die 40 Cent bekommen die Kinder zwei Mahlzeiten am Tag. Aufgrund der kritischen Ernährungssituation sind diese mit zusätzlichen Nährstoffen angereichert, um Mangelerscheinungen zu verhindern. Für viele Kinder sind das die zwei einzigen Mahlzeiten am Tag. Dass die WFP Schulmahlzeiten verteilt, fördert einen interessanten und bedeutenden Nebeneffekt: Erst durch die Initiative wurde es für viele Familien möglich, ihre Kindern regelmäßig in die Schule zu schicken. Davor war es durchaus üblich, die Kinder arbeiten zu lassen damit sie zum Lebensunterhalt der Familie beitragen.
Und noch ein positiver Effekt tritt ein, denn durch die Zusammenarbeit mit dort ansässigen Bauern wird die wirtschaftliche Entwicklung in der Region unterstützt.

Die WFP ist die größte humanitäre Organisation, die sich den Kampf gegen den weltweiten Hunger auf die Fahnen geschrieben hat. Pro Jahr unterstützt sie etwa 80 Millionen Menschen. Die Arbeit wird sie ausschließlich über Spenden finanziert. Natürlich kann sie nicht umsonst arbeiten, daher fließen 10% der Spenden in die Verwaltung der WFP.

ShareTheMeal ist für AndroidIOS und auch über Amazon erhältlich.

MARKIERT MIT
Mangelware Wasser

Während wir in Deutschland im Durchschnitt rund 120 Liter reinstes Trinkwasser pro Tag für das Waschen, Putzen und Kochen verbrauchen, haben laut dem aktuellen UN-Weltwasserbericht 2,1 Milliarden Menschen keinen Zugang zu trinkbarem und durchgängig verfügbarem Trinkwasser.

milleniumgoals
© UN Photo
Die Millenniums-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDG)

Im Jahr 2000 verabschiedeten 189 Länder die Millenniumserklärung. Zur Umsetzung dieser Erklärung wurde eine Liste mit acht konkreten Zielen, den sog. Millenniums-Entwicklungszielen, abgeleitet. Diese Ziele - unter anderem die Halbierung der weltweiten Armut und die Eindämmung von HIV/AIDS – wollen die Staaten bis zum Jahr 2015 erreichen.

Lebensmittelverschwendung

In Deutschland landen jährlich rund 20 Millionen Tonnen oft noch genießbarer Lebensmittel im Müll. Die Aktualität des Themas geht jedoch weit über die Grenzen der Bundesrepublik und auch Europas hinaus. Lebensmittelverschwendung ist ein globales Problem - weltweit wird etwa die Hälfte der produzierten Nahrungsmittel verschwendet.