Das größte Fahrradparkhaus der Welt entsteht in Utrecht

Ende 2018 eröffnet in Utrecht das größte Fahrradparkhaus der Welt direkt unter dem Bahnhof.

Autor Julian Furtkamp, 17.08.17

Übersetzung Julian Furtkamp:

Radfahren ist in den Niederlanden bekanntlich beliebt. So erreichen auch den größten niederländischen Eisenbahnknoten in Utrecht 40 Prozent der Menschen mit dem Fahrrad. Für sie wurde in der zweiten Augustwoche ein Teil des dort entstehen Fahrradparkhauses eröffnet. Es fasst momentan 6.000 Fahrräder und seine Kapazität wird bis Ende 2018 um noch einmal 6.500 Stellplätze erweitert, womit es dann das größte Radparkhaus der Welt wäre.

Die unter dem Bahnhof liegende Fahrradgarage ist Teil des städtebaulichen Projekts CU2030, das 2008 begann und voraussichtlich bis 2020 laufen wird. Für die ersten 24 Stunden ist das Parken kostenlos, danach beträgt die anfallende Gebühr 1,25 Euro pro Tag. Und so beindruckend die Zahl der Zweiräder, die hier untergestellt werden können, auch wirken mag, die Planer werden sich auch nach Fertigstellung Gedanken machen müssen, wo sie weitere Plätze schaffen können.

In den Niederlanden kommen auf einen Einwohner 1,3 Fahrräder und der Anteil der Radfahrten am Verkehrsaufkommen steigt stetig. Auch Den Haag, Delft und Amsterdam planen große Fahrradstellplätze, in denen 5.000 bis 8.500 Räder untergebracht werden können.

Eine Tour durch das Fahrradparkhaus in Utrecht

MARKIERT MIT
Ein Pedelec fast wie ein Auto

Das Cit-Kar ist ein vierrädriges Pedelec mit Dach und Einzelradaufhängung, das dich komfortabel durch alle Wetter- und Straßenbedingungen bringen soll. Und es erinnert nicht von ungefähr an das bekannte Kettcar.

Flo: Die smarte Ampel fürs Radfahren in der Stadt

Viele Radfahrer nervt das Stehenbleiben an roten Ampeln. Flo hilft, auf der grünen Welle zu radeln.

Daumen hoch: Ein innovativer Radweg für Berlin – unser Lieblingsprojekt im Dezember

Gute Ideen, die die Welt verändern, gibt es viele und wer RESET regelmäßig liest, wird einige davon kennen. Jeden Monat wählen wir eine Idee aus, die durch ihren Impact und ihre Neuheit hervorsticht. Unser Lieblingsprojekt im Dezember: Radbahn Berlin.

TATENDRANG: Der erste überdachte Radweg weltweit – bald in Berlin?

Ein 8,9 km langer, überdachter Radweg mitten durch das Herz Berlins? Mit spektakulärem Design und innovativen Techniken? Gar nicht so unrealistisch: Die Strecke existiert bereits, mit kleinen Veränderungen könnte diese Idee bald Realität werden. Wir sprachen mit Simon Wöhr, einem der Radbahn-Initiatoren.

Luft aufpumpen, Smartphone zücken und losradeln! Hilfreiche Apps für Radler

Immer mehr Menschen steigen auf das Fahrrad um, vor allem in den Städten. Der Drahtesel ist dabei nicht nur umweltschonender, sondern oft auch praktischer und schneller als Auto, Bus oder Bahn. Egal, ob du einen schönen Radweg zur Arbeit suchst, dich sportlich betätigen oder die Natur entdecken willst – hier findest du passende Apps.

bild_3
©
Über den Straßen von London: Highways für Fahrradfahrer

London macht's vor: Die Stadt wird immer grüner. Das neuste Projekt: Autobahnen speziell für Fahrradfahrer, die sich über die Straßen und U-Bahnen der Millionenmetropole erheben. Radler müssen dann nie wieder Stau fürchten und kommen sicherer ans Ziel - so planen es zumindest Londons Bürgermeister und der Stararchitekt Norman Foster.

flykly-foto
©
Vom Drahtesel zum E-Bike

E-Bikes sind schnell, effizient, sparen Co2 und man kommt nicht nassgeschwitzt am Ziel an. Doch leider sind sie auch vor allem eines: teuer. Das könnte sich jetzt ändern, denn Flykly macht aus einem herkömmlichen Fahrrad ein E-Bike für jedermann.

Car- und Bikesharing – Mobilität „to go“

Das Auto für ab und zu ist eine verkehrsentlastende und klimaschonende Mobilitätsalternative. Es eignet sich für alle, die nicht täglich auf ein Auto angewiesen sind. Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle. Wir stellen sie vor.

Kopenhagen macht´s vor: Highways für Radler

In Kopenhagen bald nicht mehr nötig: Riskante Überhol- und Ausweichmanöver zwischen Autoabgasen und Stoßstangen. Denn: Der neu eröffnete Radschnellweg C99 bringt Radler schnell und sicher durch die Stadt.