Conflict Kitchen

bolanifacade11
©

Conflict Kitchen ist mal wieder eines dieser Projekte, die auf charmante Art neue Perspektiven eröffnen: Der Straßenverkauf in Pittsburgh serviert nur Essen aus Ländern, die in einem Konflikt mit den USA stehen. Alle sechs Monate wird die Identität des Ladens und das Angebot gewechselt.

Autor Sarah-Indra Jungblut, 10.04.12

Iran und Afghanistan waren schon dran, im Moment wird unter dem Namen La Cocina Arepas venezuelanisches Essen angeboten. Die Konfliktküche im Herzen Pittsburghs ist ein Projekt der drei Künstler John Pena, Jon Rubin und Dawn Weleski. Zum Programm gehört nicht nur authentisches Essen, sondern auch Veranstaltungen zu Kultur und Politik des jeweiligen Landes. So gab es z.B. internationale Dinner, bei denen Bürger aus Pittsburgh mit junge Menschen aus Teheran, Dokumentarfilmern aus Kabul oder Radioaktivsten aus Caracas via Skype live miteinander gespeist haben.

Die Conflict Kitchen ist ein schönes Projekt, um die Perspektiven und Betrachtungsweisen zu medial sehr polarisierten Ländern zu erweitern und ein guter Weg zu einem besseren Verständnis – liebevoll und ohne Zeigefinger.

via urban shit

MARKIERT MIT
Civic Tech: Mit öffentlichen Daten, Apps und Plattformen treiben Bürger*innen den Umwelt- und Klimaschutz voran

Mit digitalen Tools in Bürgerhand werden Umweltdaten und Behördenwissen zum Gemeinwohl und Ausgangspunkt für Veränderungen.

© Carlos Arthur M.R/ Unsplash License
Lässt sich deine Stadt vom Smartphone aus reparieren?

Als Stadtbewohner*in hat man allzu oft das Gefühl, wenig Einfluss auf die Entwicklungen der eigenen Stadt zu haben. Doch neue Civic-Tech-Tools machen es einfacher, sich einzubringen.

Torge Peters/ Studio Nørden
Neue Podcast-Folge: Wie Bürger*innen mit digitalen Technologien Zukunft gestalten

In unserer neusten Podcast-Folge unterhalten wir uns mit Geraldine de Bastion, Expertin für Civic Tech, über die Chancen von Civic-Tech-Lösungen zur Bewältigung der Klimakrise.

A-GAIN & A-GAIN: Dein Wegweiser zu nachhaltiger Mode in Berlin

Der digitale A-Gain Guide zeigt, was du aus deiner Kleidung noch alles machen kannst und bringt Second-Hand-Shops, Reparatur- und Up- und Recycling-Möglichkeiten von Kleidungsstücken auf eine Karte.

Interview: Wie können Bürger*innen und Zivilgesellschaft mit Civic Tech Veränderungen anstoßen?

Was ist Civic Tech und wie kann daraus politischer Protest werden? Darauf gibt Daniel Staemmler in diesem Interview Antworten.

© Guillaume de Germain/ Unsplash-License
Teilen für das Gemeinwohl

Der Großteil aller gesammelten Daten liegt ungenutzt auf Rechnern und Servern herum. Dabei könnte man sie für mehr Klimaschutz und das Erreichen nachhaltiger Ziele einsetzen. Ein Kommentar von Marc Winkelmann.

Diese modernen, von Origami inspirierten Notunterkünfte können in Minutenschnelle aufgebaut werden

In der Katastrophenhilfe sind Lebensmittel, medizinische Versorgung und auch Unterkünfte gefragt. Ein in New York ansässiges Architekturbüro will letzteres einfacher und erschwinglicher machen.

©
GlobaLeaks – ein sicherer Raum für Whistleblower

Wer Korruption, Menschenrechtsverletzungen oder Umweltsünden enthüllt, riskiert Job, Freiheit und Leben. Die Open-Source-Software GlobaLeaks bietet sichere Tools für Whistleblower.