Coalition of the Willing – Schwarmansatz für die grüne Revolution

coalition_of_the_willing_72284300_640
©

Das Filmprojekt "Coalition of the Willing" begann Anfang Februar 2010 noch beeindruckt vom Scheitern Kopenhagens. Koaliert haben zunächst einmal jede Menge Filmemacher, wie z.B. Knife Party, Decoy, Sehsucht u.v.a. Die haben zusammen nach und nach bis Juni den Film animiert und geschnitten.

Autor Julian Furtkamp, 17.01.11

Das Filmprojekt „Coalition of the Willing“ begann Anfang Februar 2010 noch beeindruckt vom Scheitern Kopenhagens. Koaliert haben zunächst einmal jede Menge Filmemacher, wie z.B. Knife Party, Decoy, Sehsucht u.v.a. Die haben zusammen nach und nach bis Juni den Film animiert und geschnitten.

Doch auch inhaltlich geht es darum, eine Koalition der Willigen zu bilden. Nachdem von Regierungen und Konzernen so schnell nicht zu erwarten ist, dass die nötigen Veränderungen stattfinden werden, gilt es, unseren Individualismus nicht durch besonders speziellen Konsum auszutoben. Stattdessen sind wir aufgefordert, unsere individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten nach Open Source Prinzip in einen Topf zu schmeißen und das Beste daraus zu machen. Klingt gut und visuell ist der Film auch erste Sahne…

Hier gibt’s die Webseite zum Film – sehenswert sind auch die Bilder von behind the scenes

Neues Verfahren soll Zement weniger klimaschädlich machen

Zement ist der Grundstoff wachsender Städte schlechthin. Aber der Baustoff ist mit enormen Umweltkosten verbunden. Neue Verfahren sollen das ändern.

EIBA
EIBA – Eine KI unterstützt bei der Kreislaufwirtschaft

Im Projekt EIBA wird eine KI entwickelt, die Altteile identifiziert und so dabei hilft, Produkte wiederzuverwerten.

Torge Peters/ Studio Nørden
Neue RESET-Podcast-Folge: Industrie 4.0 – Ist eine klimaneutrale Industrie mithilfe digitaler Tools möglich?

Ein Viertel aller CO2-Emissionen in Deutschland gehen auf das Konto der Industrie. Wie kann die Digitalisierung dabei helfen, die massiven Emissionen zu reduzieren? Die neue Episode von RESET Radio gibt Antworten - zu Gast: Grischa Beier vom IASS.

Die Smartphone-App, die deinen Einkauf nach gefährlichen Chemikalien scannt

Welche gefährlichen Chemikalien befinden sich in unserer Einkaufstasche? Die App von AskREACH verrät es uns – ganz einfach über das Smartphone.

Mit synthetischen Bäumen gegen globale Wasserknappheit

Mangroven-Bäume können im salzigen Ozeanwasser von Küstenstreifen überleben. Jetzt sollen sie als Vorlage für ein neues Design zum Einsatz gegen den globalen Wassermangel dienen.

Polyjoule – Umweltfreundliche, günstige und sichere Batterien aus Kunststoff?

Herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien sind mit einer ganzen Reihe von Problemen behaftet. Ein Startup aus Boston sucht nach neuen Materialien für die nächste Generation Batterien.

Bits&Bäume
Interview: „Die Digitalisierung muss dringend für Gerechtigkeit und Umweltschutz eingesetzt werden- die Bits-und-Bäume-Konferenz ist wichtiger denn je.“

Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 findet an der TU Berlin die zweite Bits-und-Bäume-Konferenz statt. Wir haben uns mit Friederike Hildebrandt über die Rolle der Digitalisierung beim BUND und die Bedeutung der Konferenz unterhalten.

Interview: Klimaneutralität in der Industrie 4.0 – wie kommen wir dahin?

In Deutschland ist die Industrie für rund ein Viertel aller CO2-Emissionen verantwortlich. Wir haben uns mit Grischa Beier (IASS Potsdam) darüber unterhalten, wie die Industrie mithilfe der Digitalisierung ihre massiven CO2-Emissionen reduzieren kann.