CO2 kompensieren beim Online-Einkauf

bd_logo_sm
©

Mithilfe von bioddicted kann beim Online-Einkauf CO2 kompensieren. Das ist nicht nur bei Flugreisen möglich, sondern bei derzeit über 50 Geschäften und Dienstleistern. So lässt sich ganz nebenbei der eigene Carbon Footprint reduzieren.

Autor Frank Wichert, 03.09.12

Mithilfe von bioddicted kann beim Online-Einkauf CO2 kompensieren. Das ist nicht nur bei Flugreisen möglich, sondern bei derzeit über 50 Geschäften und Dienstleistern. So lässt sich ganz nebenbei der eigene Carbon Footprint reduzieren.

Die Idee einer guten Tat während des eigenen Onlineshoppings kennen manche vielleicht schon vom sogenannten Charity Shopping, bei dem Spenden an gemeinnützige Einrichtungen gezahlt werden, ohne dass der Käufer selbst sich finanziell beteiligt. Möglich wird dies durch Provisionen, die die vermittelnde Plattform für die Weiterleitung des Nutzers an den Shop erhält.

Dieses Prinzip macht sich nun auch bioddicted zunutze. Der Schwerpunkt liegt hier jedoch auf der CO2-Kompensation. Die Provisionen werden anteilig an atmosfair weitergegeben, die dann in nachhaltige Klimaprojekte investieren. Einen Teil der Provision behält bioddicted selbst – ist also nicht nonprofit.

Was muss man machen, um diesen Dienst zu verwenden?

  1. Anmeldung
    Eigenen bioddicted-Account erstellen.
  2. CO2-Fussabdruck berechnen lassen
    Der CO2-Rechner gibt Auskunft darüber, wie viel CO2 du jährlich produzierst.
  3. Online einkaufen
    Über den Link von bioddicted zum gewünschten Shop gehen und einkaufen. Dadurch werden die CO2-Kompensationszahlungen veranlasst.
MARKIERT MIT
Be a CO2-Compensator!

Carsharing oder ganz auf das Auto verzichten, weniger oder kein Fleisch essen, Energie sparen wo es nur geht. Kurz gesagt: CO2-Emissionen vermeiden ist das Motto! Wo man nicht auf CO2-Emissionen verzichten kann, sollte man unvermeidbaren CO2-Ausstoß kompensieren. RESET sagt dir wie.