News zu: Chancen

©

ShareTheMeal: eine UNO-App will den Welthunger besiegen.

Mit einer Spende von nur 40 Cent sollen Handynutzer dazu beitragen, dass Kinder im südlichen Afrika ausreichend Nahrung erhalten. Danach soll das Projekt auf andere Regionen ausgeweitet werden. Hinter der App steht das Welternährungsprogramm der UNO. Weiterlesen

©

Neuer Atlas der Globalisierung: Postwachstum – weniger wird mehr

Der neue Atlas der Globalisierung, erschienen am 28. Juli 2015, widmet sich einem globalen und wichtigen Thema unserer Zukunft: Postwachstum. Unbegrenztes Wachstum hat sich vor allem auf unseren Planeten negativ ausgewirkt. Wenn wir die Erde erhalten wollen, muss sich etwas ändern. Das Buch von Le Monde diplomatique sucht nach Antworten. Weiterlesen

© Welcome App Dresden

Welcome-App für Geflüchtete in Dresden

Sie wollen Geflüchtete in ihrer Stadt willkommen heißen und zeigen, dass Dresden mehr kann als Pegida. Deshalb haben zwei Unternehmen die "Welcome-App Dresden"  em; line-height: 1.5em;">entwickelt. Das Projekt soll auch auf andere Städte übertragen werden. Weiterlesen

Lima Pix

RESET-Spezial: Drones and Satellites for Good – Wie Drohnen und Satelliten die Welt retten

Vom Weltmeer bis zum Weltall – die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen und Satelliten sind schier unbegrenzt. Unbemannte Luftfahrzeuge werden längst nicht mehr nur in Kriegsgebieten von der Rüstungsindustrie eingesetzt. Mit modernster Technik ausgestattet, können sie auch wertvolle Helfer im Kampf gegen Umweltverschmutzung und soziale Ungerechtigkeit sein. Sie können Klimasünder enttarnen und sogar Verschüttete retten. In unserem RESET-Spezial Drones and Satellites for Good stellen wir euch in den nächsten fünf Wochen Projekte vor, die mit Satelliten und Drohnen im Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung sind. Weiterlesen

 Ebayink

RESET-Spezial: Geflüchtetenhilfe 2.0 – Multimedia trifft Multikulti!

Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) sind aktuell 51 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Sie sind Geflüchtete, Asylsuchende oder Binnenvertriebene. Und durch die Krisenherde in der Welt werden es täglich mehr. Wir stellen die Frage: Wie kann Geflüchtetenhilfe im digitalen Zeitalter aussehen? Das RESET-Spezial „Flüchtlingshilfe 2.0“ stellt in den nächsten Tagen Projekte vor, die digitale Tools für die Geflüchtetenarbeit nutzen. Heute: Diese Apps unterstützen die Geflüchtetenarbeit! Weiterlesen

© Über den Tellerrand kochen

RESET-Spezial: Flüchtlingshilfe 2.0 – Wohnt, esst und kocht über den Tellerrand!

Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) sind aktuell 51 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Sie sind Flüchtlinge, Asylsuchende oder Binnenvertriebene. Und durch die Krisenherde in der Welt werden es täglich mehr. Wir stellen die Frage: Wie kann Flüchtlingshilfe im digitalen Zeitalter aussehen? Das RESET-Spezial „Flüchtlingshilfe 2.0“ stellt in den nächsten Tagen Projekte vor, die digitale Tools für die Flüchtlingsarbeit nutzen. Heute: "Flüchtlinge Willkommen" und "Über den Tellerrand kochen". Weiterlesen

© Ideas Box

RESET-Spezial: Flüchtlingshilfe 2.0 – die Ideas Box

Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) sind aktuell 51 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Sie sind Flüchtlinge, Asylsuchende oder Binnenvertriebene. Und durch die Krisenherde in der Welt werden es täglich mehr. Wir stellen die Frage: Wie kann Flüchtlingshilfe im digitalen Zeitalter aussehen? Das RESET-Spezial „Flüchtlingshilfe 2.0“ stellt in den nächsten Tagen Projekte vor, die digitale Tools für die Flüchtlingsarbeit nutzen. Heute: die „Ideas Box“ aus Frankreich. Weiterlesen

© Freifunk

RESET-Spezial: Flüchtlingshilfe 2.0 – freie Netze mit Freifunk

Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) sind aktuell 51 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Sie sind Flüchtlinge, Asylsuchende oder Binnenvertriebene. Und durch die Krisenherde in der Welt werden es täglich mehr. Wir stellen die Frage: Wie kann Flüchtlingshilfe im digitalen Zeitalter aussehen? Das RESET-Spezial „Flüchtlingshilfe 2.0“ stellt in den nächsten Tagen Projekte vor, die digitale Tools für die Flüchtlingsarbeit nutzen. Heute: das Freifunk-Netzwerk. Weiterlesen

EYA 2015: Dein Projekt für digitale Problemlösung

Junge Menschen, Entrepreneurs und Startups, die soziale und ökologische Herausforderungen mit Hilfe digitaler Technologien in Angriff nehmen, haben die Chance, European Youth Award Champion 2015 zu werden und zum EYA Festival nach Graz zu fahren! Jetzt bis zum 21. Juli anmelden!!  Weiterlesen

 Shreyans Bhansali

Neu Delhi: Polizei stellt SOS-App für Frauen vor

Indien hat in den letzten Jahren leider schlimme Schlagzeilen gemacht. Immer häufiger kommen Fälle von Vergewaltigungen an die Öffentlichkeit. Nicht zuletzt wird auch die Polizei für solche Taten verantwortlich gemacht, weil sie nicht immer eingreift. Dies soll sich nun ändern. Neu Delhis Polizei stellt eine neue Sicherheits-App für Frauen in Notsituationen vor.  Weiterlesen