Inhalte von: Laura Holzäpfel

Warum RESET? Ich habe Kommunikations- und Medienwissenschaften an der TU Berlin studiert und arbeite seit 2013 für RESET. Ich denke, dass wir mit der Macht der Medien den Gedanken der Nachhaltigkeit in die Welt tragen können. Gerade das Internet eint "erste" und "dritte" Welt wie kein anderes Medium. Lasst uns eins sein und gemeinsam daran arbeiten, unsere Welt ein Stück besser zu machen!

Erste Jobbörse für Flüchtlinge: die Online-Plattform workeer

Für Geflüchtete ist es alles andere als leicht, legal an Arbeit zu kommen. Viele Vorurteile schwingen bei diesem Thema mit; dabei suchen viele Arbeitgeber händeringend Personal. Mit workeer ist nun Deutschlands erste Jobbörse speziell für Geflüchtete online. Und auch eine scheinbar drängende Frage beantworten die zwei Berliner Gründer gleich mit. Weiterlesen

 International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies

Daumen hoch: First Contact bietet Flüchtlingshilfe in Griechenland - unser Lieblingsprojekt im August

Gute Ideen, die die Welt verändern, gibt es viele und wer RESET regelmäßig liest, wird einige davon kennen. Jeden Monat wählen wir eine Idee aus, die durch ihren Impact und ihre Neuheit hervorsticht. Unser Lieblingsprojekt im August: die Initiative First Contact, die Geflüchteten bei der Ankunft in Griechenland eine Plattform mit wichtigen Erst-Informationen bereitstellt. Weiterlesen

© Julian Braun

TATENDRANG: Drones and Satellites for Good - Drohnen in der Stadt? RESET im Interview mit "Unter Drohnen"

Der Tag, an dem Drohnen unser täglicher Begleiter in der Stadt sind, scheint noch in ferner Zukunft. Doch Amazon und Co. arbeiten bereits eifrig daran. Es wird daher Zeit, sich zu fragen: Inwieweit wollen wir Drohnen in unsem städtischen Umfeld akzeptieren? Das Projekt "Unter Drohnen" hat sich diese Frage gestellt. Im Rahmen unseres Spezials Drones and Satellites for Good sprachen wir mit Projektinitiator Julian Braun über Werbedrohnen und Polizei-Quadcopter. Weiterlesen

© Drone Adventures

TATENDRANG: Drones and Satellites for Good - RESET im Interview mit Drone Adventures

Mit Drohnen im Einsatz für die gute Sache. Seit zwei Jahren arbeitet das Team von Drone Adventures genau daran. Mit Drohnen-Technologie helfen sie den Menschen nach Naturkatastrophen oder setzen sich für den Erhalt bedrohter Tierarten ein. Für das RESET-Spezial Drones and Satellites for Good sprachen wir mit Emanuele Lubrano, dem Mitbegründer von Drone Adventures. Weiterlesen

Lima Pix

RESET-Spezial: Drones and Satellites for Good – Wie Drohnen und Satelliten die Welt retten

Vom Weltmeer bis zum Weltall – die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen und Satelliten sind schier unbegrenzt. Unbemannte Luftfahrzeuge werden längst nicht mehr nur in Kriegsgebieten von der Rüstungsindustrie eingesetzt. Mit modernster Technik ausgestattet, können sie auch wertvolle Helfer im Kampf gegen Umweltverschmutzung und soziale Ungerechtigkeit sein. Sie können Klimasünder enttarnen und sogar Verschüttete retten. In unserem RESET-Spezial Drones and Satellites for Good stellen wir euch in den nächsten fünf Wochen Projekte vor, die mit Satelliten und Drohnen im Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung sind. Weiterlesen

© Betterplace.org

Bewirb Dich jetzt für den Online-Helden-Campus 2015!

"Das Internet ist für uns alle Neuland." – Ganz so schlimm, wie es bei Frau Merkel klang, ist es vielleicht nicht. Fest steht aber, dass bei Twitter, Instagram, Facebook und Co. der ein oder andere schon mal den Überblick verliert. Doch das Potenzial für Vereine und Initiativen ist riesig! Damit gerade soziale Organisationen dieses Potential nutzen können, werden sie mit dem Online-Helden-Programm jetzt fit für´s Netz gemacht. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 31. Juli! Weiterlesen

DFID - UK Department for International Development

Daumen hoch: Jaroka Tele-Healthcare hilft den Kranken Pakistans per Handy - unser Lieblingsprojekt im Juni

Gute Ideen, die die Welt verändern, gibt es viele und wer RESET regelmäßig liest, wird einige davon kennen. Jeden Monat wählen wir eine Idee aus, die durch ihren Impact und Neuheit hervorsticht. Unser Lieblingsprojekt im Juni: Jaroka Tele-Healthcare. Die Gesundheitsversorgung per Handy hilft Pakistans kranker Landbevölkerung. Weiterlesen

© Ashoka Deutschland (PEP)

Jetzt bewerben! IT4Change, die Wirkungsschmiede für Sozialunternehmer geht in eine neue Runde

Fresh im Kopf, low an Kontakten: Junge Menschen haben oft tolle Ideen für innovative Konzepte. Doch werden gerade sie mit ihren Projekten in ihrer Wirkung gehemmt, weil es ihnen an Zeit, Ressourcen und Zugängen fehlt. Mit IT4Change kommt jetzt ein Veranstaltungsformat, das direkt auf die Bedürfnisse junger Sozialunternehmen zugeschnitten ist. Noch bis zum 28. Juni könnt ihr euch bewerben! Weiterlesen

  International Fund for Animal Welfare Animal Rescue Blog

Elfenbein und Co. : das Startup Pembient will der Wilderei mit 3D-Druck ein Ende machen

In Asien nennt man es auch „das weiße Gold“: Elfenbein. Stoßzähne von Elefanten und Rhinozeros-Hörner bringen laut Schätzungen auf dem Schwarzmarkt weit mehr als Gold und Kokain. Doch der wahre Preis liegt viel höher. Bald werden viele der gejagten Arten ausgestorben sein. Der Silberstreif am Horizont: Auch Hörner lassen sich mittlerweile per 3D-Drucker herstellen. Pembient, ein Startup aus Seattle, versucht sich daran. Weiterlesen

©

Die Eco Monster machen Kinder spielerisch zu Umweltschützern

Kindern etwas über Umweltschutz beizubringen ist gar nicht so leicht. Zwar verstehen die Kleinen oft mehr, als wir ihnen zutrauen, dennoch sind selbst für erwachsene Menschen manchmal die globalen Wechselwirkungen schwer zu begreifen. Wie gut, dass jetzt die Eco Monsters ins Haus kommen und Kindern helfen, den bewussten Umgang mit der Umwelt zu lernen. Weiterlesen