Architectur of Change

19462_105594662799401_100000466022531_141631_8284289_n_120x0
©
Quelle: solardecathlon.tu-darmstadt.de

Um unsere Städte zukunftsfähig zu machen, sind insbesondere Architekten und Ingenieure gefragt, sich mit nachhaltigen Architekturideen für unsere sich dramatisch verändernden Lebenswelten auseinanderzusetzen. Hier möchte ich einige spannende Ideen vorstellen.

Autor Sarah-Indra Jungblut, 07.09.10

Um unsere Städte zukunftsfähig zu machen, sind insbesondere Architekten und Ingenieure gefragt, sich mit nachhaltigen Architekturideen für unsere sich dramatisch verändernden Lebenswelten auseinanderzusetzen. Hier möchte ich einige spannende Ideen vorstellen.

Eine schöne Übersicht bieten die Buchbände „Architecture of Change“ 1 und 2: hier werden Architektur- und Forschungsprojekte präsentiert, die sich durch die Kombination von Kreativität, wissenschaftlicher Erkenntnis, technologischer Innovation, sozialem Engagement und gesellschaftlicher Verantwortung den Herausforderungen der Umweltverträglichkeit stellen und damit einen Beitrag für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft leisten. Das Spektrum reicht von Entwicklungsprojekten in Bangladesh, Nepal und Afrika über Open-Source-Internetplattformen bis hin zu experimentellen Ansätzen im Hochwasserschutz und Hochhäusern im städtischen Kontext. Die Publikation beinhaltet zusätzlich Textbeiträge von internationalen Experten aus Architektur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Insgesamt ein inspirierendes Buch für alle, die sich für zeitgenössische und zugleich nachhaltige Architektur interessieren.

Innovative und nachhaltige Ideen zum Städtebau der Zukunft gibt es auch hier zu sehen: Die Architekturfakultät der TU Wien, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, hat mit dem BLUE AWARD einen internationalen StudentInnen-Wettbewerb für nachhaltige Architektur ausgelobt. Eine Auszeichnung ging an den Inder Piyas Choudhuri (Universität von Ahmedabad), dessen Projekt Slum-Gebiete entlang eines Flussbettes restrukturiert und die Regulierung des Flusses durch soziale Nutzungen, Installierung eines Wassermanagements, Fußwege und Terrassierungen ergänzt.
Weitere Projekte aus den Bereichen Stadttransformation und Stadtentwicklung, Bauen in ökologischen Systemen und Bauen mit Bestand können hier eingesehen werden.

Was sonst noch gebaut wird: jetsongreen.com – innovative green homes. Die Häuser sind mal mehr und mal weniger gelungen, auf ihre Weise aber allesamt auf die Umwelt abgestimmt und die unterschiedlichen Ideen im Bereich Architektur sind wirklich beeindruckend. Darunter finden sich auch der Siegerentwurf des Solar Decathlon 2009, einem Wettbewerb des U.S. Department of Energy. Dieses Siegerkonzept stammt von der TU in Darmstadt.

Für zukunftsträchtig halte ich auch diese Idee: ein rotierendes Solarhaus, dass sich nach dem Sonnenstand ausrichten kann und damit maximale Erträge erreicht: energy positive solar home.

Nächste Woche stelle ich Häuser und Gebäude vor, die teilweise oder ganz aus recycelten Materialien errichtet wurden.

Auch in unseren Meeren werden „Wälder“ abgeholzt – doch diese NGO hat eine einfache Lösung

Wälder aus Seetang spielen eine wichtige Rolle für den Klimaschutz und die biologische Vielfalt unter Wasser - aber ihre Zahl nimmt rapide ab. Kann die einfache Lösung von SeaForester helfen?

Greenwashing im Online-Modehandel: Angaben zur Nachhaltigkeit von Produkten oft ungeprüft und nicht ambitioniert genug

Der Green Consumption Assistant unterstützt Nutzer*innen von Ecosia bei der Suche nach nachhaltigen Produkten. Jedoch genügt nur ein geringer Anteil der im Onlinehandel als nachhaltig gekennzeichneten Produkte hohen Ansprüchen an Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit.

Indra Jungblut
Mit PeakPick dann Energie verbrauchen, wenn grüner Strom fließt

Deine Waschmaschine starten oder das E-Auto laden, wenn der Anteil erneuerbarer Energien hoch ist? Eine gute Sache. Die App von PeakPick zeigt dir den aktuellen Strommix.

Können wir mithilfe von KI mit Pottwalen „sprechen“?

Ein multidisziplinäres Projekt nutzt maschinelles Lernen, um die komplexen Rufe der Pottwale zu entschlüsseln. Sind wir damit auf dem Weg, mit den faszinierenden Meeresriesen zu kommunizieren?

Climate Pledges von Unternehmen sind nicht ambitioniert genug

Seit dem Klimaabkommen von Paris haben hunderte Unternehmen Net-Zero-Pledges veröffentlicht, in denen sie aufzeigen, wie sie ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Doch sie sind alle nicht weitreichend genug, wie das Climate Pledge Rating zeigt.

Satellitentechnologie legt im Rahmen der COP27 die Methanlecks der Welt offen

Bloomberg hat sich mit einer Organisation zur Überwachung von Emissionen zusammengetan, um das Ausmaß von Methanlecks auf der ganzen Welt aufzudecken.

Ein für den Mond entwickeltes Gerät soll bei der CO2-Bindung auf der Erde helfen

Ein Gerät im Taschenformat, das für den Einsatz auf dem Mond bestimmt ist, könnte bald eine Schlüsselrolle in Japans ehrgeizigen Plänen zur Bindung von CO2 spielen.

©
Neue Podcast-Folge: Wie kann die Transformation unseres Energiesystems gelingen?

Ohne Frage: Eine schnelle und vollständige Energiewende ist unerlässlich, um die Folgen des menschengemachten Klimawandels abzumildern. Welche Rolle dabei digitale Technologien spielen, das beleuchten wir in der neusten Folge von RESET Radio.