Bei RESET mitmachen
Mit Facebook anmelden
, after login or registration your account will be connected.
ende
Smart Approaches to Sustainability

News

Deine 40 Cent. Und der Hunger ist gegessen

Vor drei Jahren hatte Ban Ki-moon, der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), die Zero Hunger Challenge gestartet. Seitdem hat sich eine globale Bewegung aus verschiedenen Initiativen gebildet, um dieses Ziel zu erreichen. Jetzt hat das World Food Programm (WFP) der UN eine zusätzliche Möglichkeit ins Leben gerufen, um noch mehr Menschen für die Teilnahme zu begeistern. Eine App. Weiterlesen

Jetzt bewerben! IT4Change, die Wirkungsschmiede für Sozialunternehmer geht in eine neue Runde

Fresh im Kopf, low an Kontakten: Junge Menschen haben oft tolle Ideen für innovative Konzepte. Doch werden gerade sie mit ihren Projekten in ihrer Wirkung gehemmt, weil es ihnen an Zeit, Ressourcen und Zugängen fehlt. Mit IT4Change kommt jetzt ein Veranstaltungsformat, das direkt auf die Bedürfnisse junger Sozialunternehmen zugeschnitten ist. Noch bis zum 28. Juni könnt ihr euch bewerben! Weiterlesen

Elfenbein und Co. : das Startup Pembient will der Wilderei mit 3D-Druck ein Ende machen

In Asien nennt man es auch „das weiße Gold“: Elfenbein. Stoßzähne von Elefanten und Rhinozeros-Hörner bringen laut Schätzungen auf dem Schwarzmarkt weit mehr als Gold und Kokain. Doch der wahre Preis liegt viel höher. Bald werden viele der gejagten Arten ausgestorben sein. Der Silberstreif am Horizont: Auch Hörner lassen sich mittlerweile per 3D-Drucker herstellen. Pembient, ein Startup aus Seattle, versucht sich daran. Weiterlesen

Gesundheitsversorgung per Handy: Jaroka Tele-Healthcare hilft Pakistans kranker Landbevölkerung

7,4 Prozent der Bevölkerung Pakistans sind mit Hepatitis Typ A oder E infiziert. Ein großer Teil der Menschen lebt in abgelegenen Regionen und hat so nur sehr schwer - wenn überhaupt - Zugang zur Gesundheitsversorgung. Jaroka Tele-HealthCare verbindet Landärzte per IKT mit Experten weltweit und ermöglicht Erkrankten bestmögliche medizinische Versorgung.  Weiterlesen

Erneuerbare Energie aus verdunstetem Wasser

US-Forscher haben sich Vorgänge aus der Natur abgeguckt und zwei Geräte entwickelt, die aus verdunstendem Wasser Energie gewinnen. Diese neue Form erneuerbarer Energie könnte in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung leisten. Weiterlesen

Die Eco Monster machen Kinder spielerisch zu Umweltschützern

Kindern etwas über Umweltschutz beizubringen ist gar nicht so leicht. Zwar verstehen die Kleinen oft mehr, als wir ihnen zutrauen, dennoch sind selbst für erwachsene Menschen manchmal die globalen Wechselwirkungen schwer zu begreifen. Wie gut, dass jetzt die Eco Monsters ins Haus kommen und Kindern helfen, den bewussten Umgang mit der Umwelt zu lernen. Weiterlesen

WakaWaka statt Kerosin: eine Solarlampe, die Leben rettet

WakaWaka (etwa ‚Leuchte hell!‘) - der Name ist Programm, zumindest auf Swahili. Es ist der Name einer Solarbetriebenen Leuchte, einer Licht-Alternative zu in vielen ärmeren Haushalten genutzten gefährlichen und dreckigen Kerosin-Lampe. Wenn du eine kaufst, bekommt ein bedürftiger Haushalt eine WakaWaka geschenkt und kann künftig mit der Energie der Sonne strahlen.  Weiterlesen

Die Speicherfrage: Teslas Powerwall

Regenerative Energie ist großartig. Doch nach wie vor ist es problematisch, die gewonnene Energie zu speichern und dann zu nutzen, wenn sie gebraucht wird. Abhilfe schaffen Speichermedien. Auch der US-Konzern Tesla will nun mit seiner Anfang Mai vorgestellten Powerwall, einem intelligenten Lithium-Ionen-Akku für den Hausgebrauch, in diesen Markt eingesteigen. Und sammelt dafür Kooperationspartner wie andere Pilze. Weiterlesen

Rettungsroboter Hubo gewinnt Darpa Robotics Challenge für den Katastropheneinsatz

Nach Katastrophen, wie Fukushima 2011, könnten bald Roboter die Erstbesichtung der Katastrophenstellen übernehmen und erste Hilfe leisten. Die Robotics Challenge der Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums Darpa hat nun den Sieger der Challenge gekürt: Hubo, der Humanoid aus Korea. Im Noteinsatz kann er Schutt und Geröll wegräumen, Türen öffnen und unwegsames Gelände durchforsten.  Weiterlesen

Sichtungs-App: Sag mir wo die Wale sind

Eine kostenlose App soll helfen, die Verbreitungsgebiete des Schweinswals zu überwachen. Entwickelt wurde sie vom Deutschen Meeresmuseum in Stralsund und der Forschungsstiftung Ostsee, um die Schutzmaßnahmen für den in der Ostsee lebenden Meeressäuger zu verbessern. Weiterlesen

Map of Life: Biodiversität in einer App!

Mit der kostenlosen App "Map of Life" können User die Tier- und Pflanzenwelt in beliebigen Städten erkunden und Informationen zu den Arten abrufen. Mit Hilfe der gesammelten Daten sollen bedrohte Tierarten vor dem Aussterben bewahrt werden. Weiterlesen